Wie stür­misch wird der Herbst denn noch?

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - SACHSEN - Ca­ro­li­ne Stau­de

DRES­DEN - Erst Xa­vier, dann Her­wart: Schon zwei hef­ti­ge Herbst­stür­me tob­ten über Sach­sen, rich­te­ten zahl­rei­che Schä­den an. Kann es sein, dass die Sturm­sai­son in die­sem Jahr hef­ti­ger ist als sonst? Gibt’s des­halb auch ei­nen stren­gen Win­ter? Die Mor­gen­post am Sonn­tag hat bei ei­nem Wet­ter­ex­per­ten nach­ge­fragt.

„Der Herbst ist nun mal die klas­si­sche Sturm­sai­son“, sagt Me­teo­ro­lo­ge Flo­ri­an En­gel­mann (29, Deut­scher Wet­ter­dienst in Leip­zig). „Schuld sind die gro­ßen Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen. Der Son­nen­stand ver­än­dert sich, die Tem­pe­ra­tu­ren in Äqua­tor­nä­he blei­ben na­he­zu gleich, aber in den po­la­ren Ge­bie­ten sin­ken sie. So ent­ste­hen Tief­druck­ge­bie­te, aus de­nen Or­kan­tiefs wer­den kön­nen.“

Ob sich ir­gend­wo ein neu­er Or­kan ent­wi­ckelt, der auch Sach­sen ge­fähr­lich wer­den kann, ist meist schwer ab­zu­schät­zen. „Aus je­dem Tief kann ein sol­cher Sturm wer­den, und wenn es be­reits meh­re­re Stür­me gab, ist die Wahr­schein­lich­keit für neue na­tür­lich hö­her“, so En­gel­mann. Er er­in­nert sich: „Im letz­ten Jahr ka­men die Stür­me erst im De­zem­ber.“

In den kom­men­den Ta­gen steht uns erst­mal kein Or­kan­tief ins Haus. „So­weit sich das ab­se­hen lässt, er­war­ten wir im Tief­land Wind­ge­schwin­dig­kei­ten zwi­schen 6 und 7, auf dem Fich­tel­berg kann es auch Win­de zwi­schen Stu­fe 8 und 9 ge­ben“, sagt der Ex­per­te.

Üb­ri­gens: Ein dro­hen­der Jahr­hun­dert­win­ter lässt sich aus den star­ken Herbst­stür­men nicht au­to­ma­tisch ab­lei­ten, meint En­gel­mann. „Wenn die ak­tu­el­le At­lan­ti­kluft vor­bei­zieht, könn­te es ei­nen hef­ti­ge­ren Win­ter ge­ben. Wenn sie noch bleibt, wird es eher un­be­stän­dig.“

Auch an Ge­bäu­den gab es vie­le Schä­den, so wie hier in Gör­litz. Das Dach ei­nes Kü­chen­stu­di­os wur­de von den Or­k­an­bö­en ab­ge­deckt.

Me­teo­ro­lo­ge Flo­ri­an En­gel­mann (29) vom Deut­schen Wet­ter­dienst gibt für die kom­men­den Ta­ge Ent­war­nung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.