Ham­burg im Der­by-Fie­ber!

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - FUSSBALL -

HAM­BURG - Für die Klubs geht es um ganz viel Pres­ti­ge, für die Fans um die Vor­herr­schaft an der El­be - und für HSV-Trai­ner Chris­ti­an Titz wo­mög­lich um weit mehr: Ham­burg fie­bert sei­nem 100. Stadt­der­by ent­ge­gen. „Das ist für die Men­schen das Spiel des Jah­res“, sag­te Titz. Dass es im Du­ell zwi­schen den Ri­va­len Ham­bur­ger SV und FC St. Pau­li erst­mals nur in der 2. Li­ga um Punk­te geht?? Völ­lig egal!

57 000 Zu­schau­er wer­den im seit Wo­chen aus­ver­kauf­ten Volks­park­sta­di­on da­bei sein, wei­te­re 15 000 Fans drü­cken beim Pu­b­lic Viewing im eben­falls aus­ver­kauf­ten Mil­l­ern­tor­sta­di­on auf dem Kiez die Dau­men. Die Plät­ze in den Bars der Stadt sind seit Bar­sW Wo­chen re­ser­viert. Der Hy­pe um das Du­ell ist ver­ständ­lich, 2 783 Ta­ge hat es die Par­tie zwi­schen den „Ro­t­ho­sen“und den KKiez­ki­ckern nicht mehr ge­ge­ben. „Ganz Ham­burg war­tet auf das Spiel“, sag­te HSV-Tor­jä­ger Pier­re-Mi­chel La­sog­ga, der den Ri­va­len un­be­dingt auf Dis­tanz hal­ten will. Zur ul­ti­ma­ti­ven Ein­stim­mung von La­sog­ga & Co. ließ Titz denn auch die Tü­ren zum Ab­schluss­trai­ning für die Fans öff­nen - 2 500 ka­men!

Ei­nen kla­ren Fa­vo­ri­ten gibt es für St. Pau­lis Mar­kus Kauc­zin­ski nicht. „Der HSV hat si­cher­lich no­mi­nell die stär­ke­ren Ein­zel­spie­ler. Wir wer­den aber mit Herz und Kampf da­ge­gen­hal­ten“, sag­te der 48-Jäh­ri­ge.

Vor sie­ben Jah­ren gab’s das letz­te Ham­burg-Der­by, da­mals noch mit Frank Rost, Ge­rald Asa­moah oder Ze Ro­ber­to (vorn, v. l.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.