VfB siegt trotz Ei­gen­tor der Sai­son

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - FUSSBALL -

STUTT­GART - Der VfB Stutt­gart hat in ei­ner am En­de wil­den Par­tie mit dem ers­ten Sai­son­sieg den schlech­tes­ten Sai­son­start sei­ner Ge­schich­te ver­hin­dert und Wer­der Bre­men den Sprung auf Rang eins der Bun­des­li­ga ver­wehrt.

Beim 2:1 (1:0) tra­fen Ana­st­a­si­os Do­nis (19. Mi­nu­te) und Gon­za­lo Cas­tro (74.) zu den bei­den ers­ten Heim­to­ren der Schwa­ben und ver­schaff­ten dem in die Kri­tik ge­ra­te­nen Trai­ner Tay­fun Kor­kut mit nun fünf Punk­ten et­was Luft. Bre­men kas­sier­te in Un­ter­zahl trotz ei­nes dum­men Ei­gen­tors von Ron-Ro­bert Zie­ler nach ei­nem miss­glück­ten Einwurf von Bor­na So­sa (68.) am 6. Spiel­tag die ers­te Nie­der­la­ge.

Ge­gen den VfL Wolfsburg am Frei­tag muss Trai­ner Flo­ri­an Koh­feldt auf Mi­los Vel­j­ko­vic ver­zich­ten, der in der 36. Mi­nu­te mit Gelb-Rot vom Feld ging. Vor 58 569 Zu­schau­ern in der Mer­ce­des-Benz Are­na kam Bre­men in der in der zwei­ten Hälf­te in­ten­si­ven und un­ter­halt­sa­men Par­tie zum zwi­schen­zeit­li­chen Aus­gleich. Und der war ku­ri­os, fiel nach ei­nem Einwurf von Bor­na So­sa in Rich­tung ei­ge­nes Tor (68.). Zie­ler streif­te den Ball nur leicht - die­ser tru­del­te dar­auf­hin ins Netz. Hät­te der Stutt­gar­ter Schluss­mann den Ball nicht mehr be­rührt, hät­te der Tref­fer nicht ge­zählt und es hät­te ei­nen Eck­ball ge­ge­ben. So hat der Tref­fer schon jetzt das Zeug zum Ei­gen­tor der Sai­son.

VfB-Kee­per Ron-Ro­bert Zie­ler guckt ver­dutzt - so ein (Ei­gen-)Tor hat er wohl auch noch nicht kas­siert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.