Druck auf See­ho­fer wächst

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - POLITIK -

MÜN­CHEN - Die CSU-Spit­zen ver­su­chen zwar die Dis­kus­si­on über Par­tei­chef Horst See­ho­fer (69) nach dem Wahl-Fi­as­ko in Bay­ern zu ver­hin­dern. Das ge­lingt je­doch im­mer schlech­ter. Jetzt for­dert der ers­te der gro­ßen CSU-Be­zirks­ver­bän­de - die CSU Schwa­ben - ei­nen Son­der­par­tei­tag, bei dem es ex­pli­zit um die „Auf­stel­lung“für die kom­men­den Jah­re ge­hen soll.

Auch die schei­den­de Land­tags­prä­si­den­tin Bar­ba­ra Stamm (73, CSU) for­dert per­so­nel­le Ve­rän­de­run­gen und schlägt den Eu­ro­pa­po­li­ti­ker Man­fred We­ber (46, CSU) als neu­en Par­tei­chef vor. Die CSU ha­be das The­ma Asyl und Flücht­lin­ge über­höht und müs­se sich jetzt wie­der mehr um die po­li­ti­sche Mit­te küm­mern, sag­te sie dem Baye­ri­schen Rund­funk.

Wie lan­ge kann sich Horst See­ho­fer (69) an der CSU-Spit­ze noch hal­ten?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.