Steht wie ’ne Eins! Dres­den Striez el­tan­ne hat sei­ne

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - SACH­SEN - Von Ri­ta Sey­fert

DRES­DEN - „Der ist ja auf ei­ner Sei­te ganz nacksch“, mo­niert sich ein Mann, der wahr­schein­lich ei­ne Ro­se nicht von ei­ner Nel­ke un­ter­schei­den kann. Eins ist si­cher: Die Strie­zel-Küs­ten­tan­ne aus Pir­na-Zu­schen­dorf sieht aus wie ein ech­ter Baum. Seit ges­tern steht sie auf dem Dresd­ner Alt­markt. Das Pro­to­koll ... 7.00 Uhr. Die Ka­me­run-Scha­fe auf der Kop­pel ne­ben der Lieb­städ­ter Stra­ße in Pir­na-Zu­schen­dorf brin­gen sich in Stel­lung. Die schwe­re Tech­nik ist den Tie­ren nicht ge­heu­er.

7.03 Uhr. Kr­an­fah­rer Ralf Sprung (50) ver­lädt Ei­sen-Be­ton-Plat­ten auf den Au­to­kran. Die Ton­na­ge soll die Stand­fes­tig­keit si­chern. Sohn Jan­nek (10) as­sis­tiert. „Ich möch­te mal Mecha­tro­ni­ker wer­den“, sagt er.

7.11 Uhr. Fast ein biss­chen nei­disch ver­fol­gen die Nach­barn Lutz Gärt­ner (77) und Jo­chen Hieck­mann (66) das Ge­sche­hen: „So wird der Die­ter al­so sei­nen Baum los und wir müs­sen uns schin­den“, sa­gen sie.

8.12 Uhr. Or­ga­ni­sa­tor Andre­as Depp­ner ( 58) von der Dresd­ner Fir­ma Baum­pfle­ge & Hö­hen­ar­bei­ten be­spricht mit sei­nen sechs Jungs die letz­ten De­tails. Dau­men hoch! Der Helm­funk funk­tio­niert.

8.20 Uhr. Wie ein Ar­tist schwebt Baum­pfle­ger Mar­kus Kopsch (39) an ei­ner tür­kis­far­be­nen Schlup­pe zum Wip­fel, legt ei­ne Sch­lin­ge um den Stamm und lässt ein Band­maß her­ab. 22 Me­ter 90 misst die Tan­ne.

8.45 Uhr. Baum­pfle­ger Flo­ri­an Depp­ner (29) wirft die Ket­ten­sä­ge an. Die 50-Zen­ti­me­ter-Schwert­gar­ni­tur frisst sich in den Stamm. 8.48 Uhr. Jetzt wird’s ernst für Ei­gen­tü­mer Die­ter Hohl­feld (76): „Das hat die Welt noch nicht ge­se­hen“, sagt er un­gläu­big - und knipst mit sei­ner Olym­pus ein Er­in­ne­rungs­fo­to. „Das ha-

be ich al­les mei­ner En­ke­lin Ale­xa zu ver­dan­ken.“Sie kann In­ter­net und schrieb die Be­wer­bung. 8.498 Uhr. Tochnke ter An­keTochnke Hohl­feld (46) weiß nicht, ob sie la­chen oder wei­nen soll. „Die Tan­ne wur­de nach mei­ner Ge­burt ge­pflanzt.“9.00 Uhr. Die nord­ame­ri­ka­ni­sche Rie­sen­tan­ne liegt auf dem Sat­tel­schlep­per. Depp­ners Män­ner bin­den die Zwei­ge hoch, da­mit nichts schleift. 10.10 Uhr. Die Po­li­zei rückt mit fünf Strei­fen­wa­gen an, um die Stra­ßen für den Trans­port zu sper­ren.

10.38 Uhr. Der Tross mit dem et­wa 30 Me­ter lan­gen und 5,20 Me­ter brei­ten Schwer­trans­por­ter setzt sich in Be­we­gung. Fah­rer Ti­no No­wak (30) hat al­les im Blick.

12.10 Uhr. „Oh, ah, uh!“Hun­der­te Schau­lus­ti­ge in­spi­zie­ren die Tan­ne. Im Schritt­tem­po rollt der Sat­tel­schlep­per auf den Alt­markt.

12.30 Uhr. Wie fei­ner Ost­see­sand flie­gen die Sä­ge­span­ne auf das Kopf­stein­pflas­ter. Baum­pfle­ger Mar­kus Kopsch spitzt den Stamm an wie ei­nen Blei­stift. 13.20 Uhr. Ein Me­ter 60 tief ver­senkt und ver­keilt, steht die Strie­zel­markt-Tan­ne wie ei­ne Eins! Der Ad­vent kann kom­men.

Baum­pfle­ger Mar­kus Kopsch (39) wird per Kran in den Wip­fel ge­ho­ben, um das Seil zu be­fes­ti­gen. Ket­ten­sä­ger Flo­ri­an Depp­ner (29) lässt die Spä­ne flie­gen. Tan­nen-Ei­gen­tü­mer Die­ter Hohl­feld (76) knipst ein letz­tes Er­in­ne­rungs­bild. Ein 4,2-Ton­nen-Schwer­ge­wicht! Die Strie­zel­tan­ne hängt an zwei Krä­nen in der Luft.

Mit Po­li­zei-Ge­leit rollt die Strie­zel­tan­ne im Kon­voi über die Süd­hö­he nach Dres­den. Die Jungs der Dresd­ner Baum­pfle­ge & Hö­hen­ar­bei­ten ver­sen­ken das Stam­men­de auf dem Alt­markt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.