USA dro­hen Chi­na

Ra­ke­ten­test Nord­ko­reas sorgt für Kon­flikt zwi­schen Groß­mäch­ten

Muenchner Merkur - - POLITIK -

– US-Prä­si­dent Do­nald Trump hat Chi­na nach dem jüngs­ten Ra­ke­ten­test sei­nes Ver­bün­de­ten Nord­ko­rea mit deut­li­chen Wor­ten ge­warnt. „Ich bin sehr ent­täuscht von Chi­na“, schrieb Trump am Sams­tag im Kurz­nach­rich­ten­dienst Twit­ter. Chi­na er­zie­le jähr­lich Hun­der­te Mil­li­ar­den Dol­lar im Han­del mit den USA, wür­de aber im Fall Nord­ko­rea nichts für sein Land tun – au­ßer zu re­den. „Wir wer­den das nicht län­ger zu­las­sen, Chi­na könn­te das Pro­blem leicht lö­sen“, twit­ter­te Trump.

Die USA und Süd­ko­rea re­agier­ten auf ei­nen nord­ko­rea­ni­schen Ra­ke­ten­test mit ei­nem ge­mein­sa­men Ma­nö­ver. Da­bei sei­en Ra­ke­ten ins Meer vor der süd­ko­rea­ni­schen Ost­küs­te ge­feu­ert wor- den, teil­te die US-Ar­mee in Süd­ko­rea mit. Zu­dem lie­ßen die USA zwei Über­schal­lLangstre­cken­bom­ber vom Typ B-1B die zwi­schen Nord­und Süd­ko­rea ge­teil­te Halb­in­sel über­flie­gen, wie das USPa­zi­fik­kom­man­do mit­teil­te.

Nord­ko­rea hat­te am Frei­tag zum zwei­tem Mal bin­nen ei­nes Mo­nats ent­ge­gen al­ler Ver­bo­te und War­nun­gen ei­ne In­ter­kon­ti­nen­tal­ra­ke­te ab­ge­feu­ert. Die nord­ko­rea­ni­sche Nach­rich­ten­agen­tur KCNA zi­tier­te am Sams­tag Macht­ha­ber Kim Jong Un mit den Wor­ten, das ge­sam­te Fest­land der USA sei jetzt in Reich­wei­te Nord­ko­reas. Nach Be­rech­nun­gen von Ra­ke­ten­ex­per­ten hät­te die Ra­ke­te vom Typ Hwa­song-14 theo­re­tisch ei­ne Reich­wei­te von rund 10 000 km. Sie könn­te dem­nach USStäd­te wie Los An­ge­les, Den­ver oder Chi­ca­go tref­fen.

Ein Spre­cher des chi­ne­si­schen Au­ßen­mi­nis­te­ri­ums sag­te am Sams­tag, Pe­king sei ge­gen wei­te­re Ra­ke­ten­tests. Er rief al­le Sei­ten auf, „be­dacht“zu han­deln.

REU­TERS

Kim Jong Un sieht die USA in Ra­ke­ten-Reich­wei­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.