MEI­NUN­GEN I N KÜR­ZE

Muenchner Merkur - - LESERFORUM -

Die Na­tur braucht uns nicht Fo­to: Mei­se auf­ge­zo­gen Die­se hüb­sche jun­ge Frau auf dem Fo­to mag es als Kom­pli­ment ver­ste­hen, wenn ich sa­ge: Sie ha­ben wohl ei­ne Mei­se! So ein net­tes Fo­to. Und Recht hat sie mit dem Satz: Die Na­tur ist das Wert­volls­te, was es auf Er­den gibt. Ich kann hier nur den al­ten be­kann­ten Satz wie­der­ho­len: Die Na­tur braucht uns nicht, aber wir brau­chen die Na­tur. Ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­den­ten und deut­sche Au­to­in­dus­trie schei­nen das im­mer noch nicht be­grif­fen zu ha­ben. Hel­mut Le­de­rer Wolfrats­hau­sen So sieht die rea­le Welt aus Ze­nit über­schrit­ten Ich kann Herrn Die­ter De­gel zu sei­nem Le­ser­brief nur be­glück­wün­schen, er hat hier den Na­gel auf den Kopf ge­trof­fen. Ge­nau­so wie er es be­schrie­ben hat, sieht die rea­le Welt aus. Rein­hard Pa­ersch Un­ter­schleiß­heim Schwers­te Bür­de al­ler EU-Staa­ten Ita­li­en Sehr ge­ehr­ter Herr Frank, zwar hat­te ich kei­ne Fir­ma in Ita­li­en, bin aber aus per­sön­li­chen Grün­den eng mit dem Land ver­bun­den. Ich kann Ih­nen in al­len Punk­ten nicht nur voll­stän­dig zu­stim­men, son­dern möch­te Ih­nen auf die­sem Weg für die­sen Le­ser­brief dan­ken. Ita­li­en hat mit dem Flücht­lings­strom die schwers­te Bür­de al­ler Staa­ten zu tra­gen. Nie­mand kä­me auf den Ge­dan­ken ei­ner Ab­schie­bung! Wo­hin auch? Zu­rück ins Meer? Das Land platzt durch die Zu­wan­de­rer ver­schie­de­ner Län­der, bild­lich ge­spro­chen, aus al­len Näh­ten und ist stän­dig be­müht, al­len An­for­de­run­gen ge­recht zu wer­den. Ita­li­en stün­de des­halb größt­mög­li­che Un­ter­stüt­zung zu. Frie­de­ri­ke Kars­ten Mün­chen Bes­tia­li­scher Grill­ge­stank Is­ar­wahn­sinn Es wird im­mer schlim­mer, der bes­tia­li­sche Grill­ge­stank und Wild­feu­er zieht bis nach Ober­gie­sing. Dann der Dreck, es sind rich­ti­ge Dreck­säue. Zu­sätz­lich ist dann noch ein Au­to­ver­kehr in der Nacht mit Ge­hu­pe – rund um die Isar. Für die An­woh­ner ein Hor­ror, aber un­ser Spaß­vo­gel von Bür­ger­meis­ter un­ter­nimmt nichts da­ge­gen. Pe­ter Buckl Mün­chen Schrei­ben Sie uns! Ih­re Zu­schrif­ten soll­ten sich auf jüngs­te Ver­öf­fent­li­chun­gen in die­ser Zei­tung be­zie­hen, Ih­ren voll­stän­di­gen Na­men, An­schrift und Te­le­fon­num­mer tra­gen und nicht län­ger als 50 Zei­len à 29 An­schlä­ge sein (Kür­zun­gen be­hal­ten wir uns vor). Le­ser­brie­fe ge­ben aus­schließ­lich die Mei­nung des Ver­fas­sers wie­der, nicht die der Re­dak­ti­on. Wir ver­öf­fent­li­chen Le­ser­brie­fe auch im In­ter­net un­ter www.mer­kur.de Münch­ner Mer­kur Re­dak­ti­on Le­ser­brie­fe Paul-Hey­se-Stra­ße 2-4 80336 Mün­chen Fax: 089 / 5306 - 86 62 SMS: 01 60 / 97 00 27 10 E-Mail: le­ser­brie­fe@ mer­kur.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.