DIE AGEN­DA DER WO­CHE

Muenchner Merkur - - HINTERGRUND -

Mon­tag: Will Ka­ta­lo­ni­en un­ab­hän­gig sein? Kam das Re­fe­ren­dum über­haupt zu­stan­de? Wäh­rend Spa­ni­en den Sonn­tag ver­daut, wird in Stock­holm der neue Me­di­zin-No­bel­preis­trä­ger be­kannt ge­ge­ben. In Kuala Lumpur star­tet der Pro­zess ge­gen zwei Frau­en, die den Bru­der des nord­ko­rea­ni­schen Dik­ta­tors Kim Jong Un ver­gif­tet ha­ben sol­len.

Di­ens­tag: Deutsch­land fei­ert sei­ne Ein­heit, der gro­ße Fest­akt fin­det in Mainz statt. Mot­to: „Zu­sam­men sind wir Deutsch­land“. Der­weil ver­han­delt der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof dar­über, ob be­stimm­te gen­ver­än­der­te Mais­sor­ten an­ge­baut oder ver­kauft wer­den dür­fen. Und ein Phy­si­ker darf sich über den No­bel­preis freu­en.

Mitt­woch: Der tür­ki­sche Prä­si­dent Er­do­gan be­sucht den Iran. The­men: der Sy­ri­en-Kon­flikt und das Kur­den-Re­fe­ren­dum. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt be­fasst sich der­weil mit der Stu­di­en­platz­ver­ga­be durch Nu­me­rus clau­sus. Und nicht zu ver­ges­sen die täg­li­che No­bel­preis-Be­kannt­ga­be. Heu­te: Che­mie.

Don­ners­tag: Be­vor die Na­tio­nal­elf in Bel­fast ge­gen Nord­ir­land kickt, stellt der Bund der Steu­er­zah­ler das neue Schwarz­buch „Öf­fent­li­che Ver­schwen­dung“vor. Und in Berlin be­fragt der Bun­des­tag die Chefs der deut­schen Nach­rich­ten­diens­te.

Frei­tag: Hat der aus­tra­li­sche Ku­ri­en­kar­di­nal und bis­he­ri­ge Va­ti­kan-Fi­nanz­chef Ge­or­ge Pell vor Jahr­zehn­ten Kin­der se­xu­ell be­läs­tigt? In Mel­bourne wird ab heu­te ver­han­delt. Au­ßer­dem wird in der Haupt­stadt des Frie­dens, Os­lo, be­kannt ge­ge­ben, wer den dies­jäh­ri­gen Frie­dens­no­bel­preis be­kommt.

Sonn­tag: Vor 25 Jah­ren starb Alt­kanz­ler Wil­ly Brandt. In Berlin wird zu sei­nen Eh­ren ein Kranz nie­der­ge­legt. Deutsch­land muss in der WMQua­li­fi­ka­ti­on ge­gen Aser­bai­dschan ran.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.