Stür­me rui­nie­ren Bahn-Pünkt­lich­keit

Muenchner Merkur - - ERSTE SEITE -

– Die Fern­zü­ge der Deut­schen Bahn ha­ben im Ok­to­ber so vie­le Ver­spä­tun­gen ein­ge­fah­ren wie in kei­nem an­de­ren Mo­nat die­ses Jah­res. Mehr als je­der vier­te ICE oder IC kam zu spät ans Ziel. Der Pünkt­lich­keits­wert sank auf 74,3 Pro­zent nach 78,9 Pro­zent im Sep­tem­ber, wie aus der jüngs­ten Sta­tis­tik der Bahn her­vor­geht. Als Grund nann­te das Un­ter­neh­men die Fol­gen der Herbst­stür­me „Xa­vier“und „Her­wart“. Hun­der­te um­ge­fal­le­ne Bäu­me oder Äs­te führ­ten da­zu, dass nach BahnAn­ga­ben auf mehr als 1000 Ki­lo­me­tern des Schie­nen­net­zes Stre­cken blo­ckiert wa­ren. Im ers­ten Halb­jahr wa­ren noch 81 Pro­zent al­ler Fern­zü­ge pünkt­lich un­ter­wegs ge­we­sen. Die­ser Wert ent­sprach ge­nau der Ziel­mar­ke der Bahn für das Ge­samt­jahr 2017.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.