„Ich hö­re nun mal kei­ne bio­lo­gi­sche uhr ti­cken“

MYWAY - - WOHLFÜHLEN -

Ganz sel­ten pas­siert es. Dann horcht An­ja tief in sich hin­ein. Ist da was? Ein Weck­ruf, ein Zei­chen? Nichts. Wann zu­letzt, wis­se sie gar nicht mehr. „Vi­el­leicht vor zehn Jah­ren, als ei­ne Freun­din schwan­ger war“, sagt sie. Nicht dass die 43-Jäh­ri­ge et­was ge­gen Nach­wuchs ge­habt hät­te. „Ich bin ein to­ta­ler Fa­mi­li­en­mensch. Fa­mi­lie heißt für mich aber nicht nur Va­ter-mut­ter-kind.“Ei­nen ech­ten Kin­der­wunsch ha­be sie nie ge­habt. „Mei­ne El­tern ha­ben mir eben­falls nie das Ge­fühl ge­ge­ben, un­be­dingt Oma und Opa wer­den zu wol­len.“An­ja fin­det es völ­lig nor­mal, ei­ne Frau oh­ne Kind zu sein. „Mir fehlt nichts“, sagt sie. „Al­ler­dings stau­ne ich je­des Mal, wenn ich – meist von Müt­tern – zu hö­ren be­kom­me, ich wür­de dies ei­nes Ta­ges ‚be­reu­en‘. Vi­el­leicht kön­nen sie nicht nach­voll­zie­hen, dass ich nun mal kei­ne bio­lo­gi­sche Uhr ti­cken hö­re. Aber – ist das ein Pro­blem?“

an­ja Seim, 43

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.