„Ih­re weib­li­che sei­te kann Ma­ma mit Ma­ke-up zei­gen“

MYWAY - - SCHONHEIT -

Kers­tin: „Wenn ich mich schmin­ke, dann ei­gent­lich nur, weil ich es ‚muss‘ – mal abends zum Aus­ge­hen oder für ei­ne öf­fent­li­che Ver­an­stal­tung. Ge­ra­de wenn ich auf Bau­stel­len un­ter­wegs bin, füh­le ich mich mit Ma­ke­up fehl am Platz.“Le­na, 17: „Da kann ich mei­ne Mut­ter gar nicht ver­ste­hen, ich lie­be Ma­ke­up und schmin­ke mich täg­lich – manch­mal auch nur aus Lan­ge­wei­le und ma­che es da­nach wie­der ab.“Kers­tin: „Le­na wür­de ich schon fast als ein biss­chen schmink­ver­rückt be­zeich­nen, auch an Weih­nach­ten und zum Ge­burts­tag wünscht sie sich Kosmetik. Da­bei be­wun­de­re ich ihr Ge­schick mit Schwämmchen und Pin­sel.“Le­na: „Vie­le die­ser Tricks ler­ne ich im In­ter­net, und jetzt ist auch Ma­ma fäl­lig für ei­nen wa­chen und far­ben­fro­hen Look.“

kers­tin, 46 Die bau­in­ge­nieu­rin hat mit Ma­ke-up-trends so gar nichts am hut

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.