si­cher und frist­ge­recht: Wich­ti­ge do­ku­men­te ver­sen­den

MYWAY - - EINFACH SCHLAU -

kün­di­gung, be­hör­den etc.: Wi­der­sprü­che oder re­kla­ma­tio­nen sind schnell ge­schrie­ben, aber an­kom­men müs­sen sie auch. 1. form­vor­schrif­ten: text- oder schrift­form? an­ga­ben da­zu fin­den sie im klein­ge­druck­ten. ist text­form ge­wünscht, tut es ein fax oder ei­ne e-mail. schrift­form hin­ge­gen er­for­dert den klas­si­schen brief. 2. fris­ten: drängt die zeit nicht, kann man ei­nen brief – oder ei­ne mail – sen­den und um ei­ne emp­fangs­be­stä­ti­gung bit­ten. bleibt die aus, kann man noch re­agie­ren – et­wa mit ei­nem ein­schrei­ben. 3. auf der si­che­ren sei­te: beim ein­schrei­ben mit rück­schein gibt es ei­ne be­stä­ti­gung vom emp­fän­ger. aber ach­tung, wenn es eilt: nimmt der adres­sat es nicht an, la­gert das schrei­ben auf der Post, fris­ten könn­ten ver­strei­chen. 4. al­ter­na­ti­ve: fax mit sen­de­pro­to­koll oder ein­wur­fein­schrei­ben be­stä­ti­gen frist­ge­rech­ten ver­sand. manch­mal er­ken­nen ge­rich­te sie aber nicht an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.