Re­cy­cel­tes Alu­mi­ni­um fin­det sich in Au­tos, Do­sen oder Com­pu­tern

Neu-Ulmer Zeitung - - Wirtschaft -

bes­ten.“Por­ti­ons­kaf­fee in der bes­ten Ma­schi­ne schnei­det auch bei ei­ner Ana­ly­se von Quan­tis, ei­ner ka­na­di­schen Fir­ma für nach­hal­ti­ge Stra­te­gi­en, am bes­ten ab. Knack­punkt über­all: die Wie­der­ver­wen­dung. „Wir be­mü­hen uns, das Re­cy­celn der Kap­seln so ein­fach wie mög­lich zu ma­chen“, sagt Nes­pres­so-Spre­che­rin Ka­the­ri­ne Gra­ham. „Dass die Ver­brau­cher mit­ma­chen, ist der Schlüs­sel zum Er­folg.“In Deutsch­land ge­hö­ren die Kap­seln in den Gel­ben Sack oder auf den Wert­stoff­hof. Aber wie vie­le Kaf­fee­trin­ker die Kap­seln so ent­sor­gen, weiß Nes­pres­so nicht.

In der Schweiz sam­melt das Un­ter­neh­men die Kaf­fee­kap­seln selbst zum Re­cy­cling ein, et­wa in den Lä­den. An Ab­fall-Con­tai­nern auf der Stra­ße sind oft ei­ge­ne Be­häl­ter für Kap­seln an­ge­bracht. Spre­che­rin Gra­ham schätzt, dass dort 50 Pro­zent re­cy­celt wer­den. „Das re­cy­cel­te Alu­mi­ni­um fin­det sich in Au­tos, Fahr­rä­dern, Trink­do­sen, Com­pu­tern und teils in neu­en Nes­pres­so­Kap­seln wie­der.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.