Freie Fahrt auf der A7 hat ein En­de

Ab Mon­tag wird auf der Au­to­bahn zwi­schen Vöh­rin­gen und dem Hit­ti­stet­ter Drei­eck die Fahr­bahn sa­niert. Was ge­nau ver­bes­sert wird – und was das für Au­to­fah­rer be­deu­tet

Neu-Ulmer Zeitung - - Neu-ulm - VON CAROLIN OEFNER

Die Au­to­bahn A7 wird zwi­schen der Anschlussstelle Vöh­rin­gen und dem Hit­ti­stet­ter Drei­eck grund­le­gend sa­niert. Ins­ge­samt dau­ern die Ar­bei­ten bis En­de Ju­li. Doch nicht nur der Fahr­bahn­be­lag auf der Stre­cke in Fahrt­rich­tung Ulm wird er­neu­ert, auch die An­schuss­stel­le Vöh­rin­gen, Leit­plan­ken und der Über­gang von der B 28 auf die A 7 in Rich­tung München sind be­trof­fen. Nächs­ten Mon­tag, am 24. April, geht’s los. Au­to­fah­rer müs­sen wäh­rend der kom­plet­ten Bau­zeit mit Ein­schrän­kun­gen und Staus rech­nen, teilt die Au­to­bahn­di­rek­ti­on Süd­bay­ern mit.

Die A 7 weist dem­nach im Be­reich des Drei­ecks Hit­ti­stet­ten bis zur Tal­brü­cke Wit­zig­hau­sen tief grei­fen­de Schä­den auf und ge­nügt in ih­rem Auf­bau nicht mehr den heu­ti­gen An­for­de­run­gen – vor al­lem durch die dor­ti­ge ho­he Ver­kehrs­be­las­tung. In die­sem Be­reich wird der ge­sam­te Ober­bau der Fahr­bahn bis in die tra­gen­den Kies­schich­ten von Grund auf er­neu­ert. Zu­dem muss der As­phalt­auf­bau ver­stärkt wer­den. Von der Tal­brü­cke Wit­zig­hau­sen bis zum süd­li­chen Bau­en­de Vöh­rin­gen und an den Zu­fahr­ten der Anschlussstelle wer­den die obers­ten As­phalt­schich­ten er­setzt.

Die Bau­ar­bei­ten um­fas­sen nach An­ga­ben der Au­to­bahn­di­rek­ti­on ins­ge­samt die Er­neue­rung des Fahr­bahn­auf­bau­es

Fo­to: Andreas Brü­cken

Vor­sicht, Bau­stel­le: Ab Mon­tag wird die Au­to­bahn 7 zwi­schen dem Drei­eck Hit­ti­stet­ten und Vöh­rin­gen sa­niert. Die Ar­bei­ten wer den bis zum Ju­li an­dau­ern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.