Ins­ge­samt wer­den 6,4 Ki­lo­me­ter sa­niert

Neu-Ulmer Zeitung - - Neu-ulm -

der A 7 auf ei­ner Län­ge von rund 6,4 Ki­lo­me­tern. Da­zu kommt die Sa­nie­rung der Anschlussstelle Vöh­rin­gen, der Ver­bin­dungs­ram­pen am Drei­eck Hit­ti­stet­ten zwi­schen B28 und A7 in Fahrt­rich­tung München und die Um­rüs­tung der Schutz­ein­rich­tun­gen auf 6,5 Ki­lo­me­tern Län­ge am Fahr­bahn­rand.

Die­se Bau­ab­schnit­te sind im Ein­zel­nen ge­plant: ● 24. April bis 5. Mai. In die­ser Zeit be­gin­nen die Vor­be­rei­tun­gen für die Bau­stel­le. Das heißt, die Leit­plan­ken in der Mit­te wer­den auf­ge­macht, dass spä­ter der Ver­kehr auf die an­de­re Sei­te fah­ren kann. Au­ßer­dem wer­den die Spu­ren neu mar­kiert. Ar­bei­ten, die die Sper­rung ei­nes Fahr­strei­fens not­wen­dig ma­chen, wer­den nachts durch­ge­führt. ● 6. Mai bis 27. Ju­li. Weil Rich­tung Ulm sa­niert wird, wer­den bis vor­aus­sicht­lich En­de Ju­li al­le Au­to­fah­rer auf die Fahr­bahn­sei­te in Rich­tung Füs­sen ge­lei­tet. Da­zu wer­den dort je zwei ver­eng­te Fahr­spu­ren in bei­den Rich­tun­gen mar­kiert. We­gen der be­eng­ten Fahr­bahn­brei­ten wird nach An­ga­ben der Au­to­bahn­di­rek­ti­on Süd­bay­ern dort ein Über­hol­ver­bot gel­ten. Zu­sätz­lich sol­len Au­to­fah­rer auf die­ser Stre­cke ver­setzt fah­ren, um den Ver­kehrs­fluss in der Bau­stel­le zu er­hö­hen. ● 6. bis 31. Mai. Die Ver­bin- dungs­ram­pe zwi­schen B28 und A7 in Fahrt­rich­tung München wird kom­plett ge­sperrt. Die Auf­fahrt wird neu asphal­tiert. In den drei Wo­chen gilt fol­gen­de Um­lei­tung: Au­to­fah­rer sol­len von der B 28 auf die A7 in Fahrt­rich­tung Füs­sen bis zur Anschlussstelle Vöh­rin­gen fah­ren. Dort sol­len sie ab­fah­ren und in Fahrt­rich­tung Würz­burg wie­der auf die A 7 fah­ren. ● Die Sa­nie­rung der Anschlussstelle Vöh­rin­gen in Fahrt­rich­tung Würz­burg wird in meh­re­ren Nacht­ar­bei­ten er­fol­gen. Tags­über bleibt die Auf- und Ab­fahrt für den Ver­kehr ge­öff­net. Die nächt­li­che Be­schil­de­run­gen für die Um­lei­tun­gen wer­den durch die Au­to­bahn­meis­te­rei Vöh­rin­gen früh­zei­tig auf­ge­baut.

Ins­ge­samt wer­den bei den Bau­maß­nah­men rund 75000 Qua­drat­me­ter Fahr­bahn­flä­che er­neu­ert. Die Kos­ten be­lau­fen sich auf ge­schätzt 5,5 Mil­lio­nen Eu­ro. Die Au­to­bahn­di­rek­ti­on Süd­bay­ern weist dar­auf hin, dass es trotz mög­lichst kur­zer Bau­zeit und al­ter­na­ti­ver Stre­cken zu Staus kom­men kann. Der Grund sei­en auf­wen­di­ge Ar­bei­ten und die ho­he Ver­kehr­dich­te auf der Stre­cke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.