Lak­to­s­ein­to­le­ranz: Ur­sa­chen, Be­hand­lung, Vor­beu­gung

Neu-Ulmer Zeitung - - K!ar.text -

In Deutsch­land lei­den un­ter Milch­zu cke­run­ver­träg­lich­keit, auch Lak­to­se in­to­le­ranz ge­nannt, ins­ge­samt 15 Pro zent der Er­wach­se­nen. Zu­neh­mend mehr Kin­der und Ju­gend­li­che be­rich­ten eben­falls von Sym­pto­men, die von Durch­fall bis zu chro­ni­schen Er­kran­kun gen rei­chen. Dr. Cor­ne­lia Reh, Fach ärz­tin für All­ge­mein­me­di­zin in Augs burg, er­klärt Ur­sa­chen und gibt Tipps, wie be­han­delt und vor­ge­beugt wer­den kann. ● Die Un­ver­träg­lich­keit ist ge­ne­tisch bedingt: Das En­zym Lak ta­se, das den Milch­zu­cker ab­baut, fehlt oder ist nur in ver­min­der­ter Form ak tiv. Die Er­kran­kung äu­ßert sich in un ter­schied­li­cher Schwe­re. „Haupt säch­lich sind die Aus­wir­kun­gen nur un an­ge­nehm, oh­ne gra­vie­ren­de lang fris­ti­ge Schä­den zu ver­ur­sa­chen“, er klärt Reh. ● Reh rät da­zu, sich und sei­nen Kör­per bei Ver­dacht ge­nau zu be­ob­ach­ten. Wann tre­ten die Be schwer­den auf, än­dern sie sich, wenn ich mehr Milch und Milch­pro­duk­te es­se? Ein Arzt kann mit ei­nem Atem Test prü­fen, ob es sich tat­säch­lich um Lak to­s­ein­to­le­ranz han­delt. Im Nor­mal fall ist das aber nicht not­wen­dig. Die Ärz­tin rät: „Ent­we­der die Pro­duk­te mei­den oder nur so viel zu sich neh­men, wie man ver­trägt.“● Ins­be­son­de­re an die männ­li­chen Ju­gend­li­chen wen­det sich Reh: „Für vie­le ist es un­an­ge­nehm, sie schä­men sich. Ich ra­te da­zu, ein fach da­zu zu ste­hen.“Er­klä­re man sein Lei­den, tref­fe man in den al­ler­meis ten Fäl­len auf Ver­ständ­nis. „Man will ja kei­ne ex­klu­si­ve Be­hand­lung. Auch ist es kein Spleen, wenn man dar­auf ach tet.“● Reh geht es dar­um, ein Be­wusst­sein für die Er­kran­kung zu schaf­fen. Am bes­ten wei­he man das ei­ge­ne Um­feld ein, die Fa­mi­lie und Freun­de. Aber auch in der Schul­kü­che oder im Ca­fé des Ver­trau­ens lohnt es sich, auf Al­ter­na­ti ven hin­zu­wei­sen. Schließ­lich ist man mit den Be­schwer­den meist nicht al­lein. (kou )

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.