Gan­gart

Neu-Ulmer Zeitung - - Feuilleton - VON MICHA­EL SCHREI­NER mls@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Gan­gar­ten gibt es vie­le. Das Schlen­dern, das Fla­nie­ren, das Mar­schie­ren, das Trot­ten, das Exer­zie­ren, das Her­umei­ern. Was wir Men­schen an­ge­hen, führt zu­dem in al­le Rich­tun­gen. Vom Auf­gang über den Her­gang und den Durch­gang bis zum Ab­gang und Un­ter­gang ist uns vie­les mög­lich. Un­ter den Gang­bil­dern gibt es we­ni­ger ge­schätz­te wie den Gang nach Ca­nos­sa und heh­re wie den auf­rech­ten Gang.

Der po­pu­lärs­te, zu­min­dest der be­vor­zugt ein­ge­leg­te Gang in Deutsch­land ist üb­ri­gens nicht der Rück­wärts­gang, son­dern die här­te­re Gan­gart. Sie gilt als Ul­ti­ma Ra­tio der Po­li­tik, ist gang und gä­be und wird ge­zückt, wenn je­mand für Recht und Ord­nung ein­zu­tre­ten sich an­hei­schig macht. Im Werk­zeug­kas­ten je­des Po­lit-Pro­fis liegt die här­te­re Gan­gart als Ham­mer be­reit. Zum Drauf­hau­en, Dro­hen, Ab­stra­fen. Und als Ar­beits­nach­weis beim Pu­bli­kum, dem ir­gend­was auf den Nä­geln brennt.

Ei­ne klei­ne Stich­pro­be zeigt, dass die här­te­re Gan­gart ei­ne Au­to­bahn ist, auf der vie­le un­ter­wegs sind, die meis­ten im di­plo­ma­ti­schen Di­enst. „See­ho­fer ver­langt ei­ne här­te­re Gan­gart ge­gen Er­do­gan“, „Mer­kel for­dert här­te­re Gan­gart ge­gen Nord­ko­rea“, „US–Kon­gress for­dert seit Lan­gem här­te­re Gan­gart ge­gen Au­to­kon­zer­ne“, „Pa­ris for­dert här­te­re Gan­gart ge­gen den Iran“, „Po­li­zei­ge­werk­schaft for­dert här­te­re Gan­gart ge­gen Reichs­bür­ger“, „Schön­bohm for­dert här­te­re Gan­gart ge­gen Graf­fi­ti“, „Ar­bei­ter­kam­mer for­dert här­te­re Gan­gart ge­gen Lohn­dum­ping“. Und so wei­ter und so fort.

Was ha­ben wir uns un­ter ei­ner här­te­ren Gan­gart vor­zu­stel­len? Den fe­dern­den Schritt auf­ge­ben und streng ge­hen? Über Stock und St­ein im­mer un­be­irrt Kurs hal­ten? Auf­stamp­fen? Stech­schritt mit Ab­satz­knal­len? Oder ist die här­te­re Gan­gart am En­de ei­ne Tip­pel­schritt-Stra­te­gie, bei der un­ab­läs­si­ges Gän­geln zum Er­folg füh­ren soll? Je­den­falls, und das gibt zu den­ken, gibt es in der Po­li­tik die Gan­gart nur als här­te­re. Uns je­den­falls ist kei­ne For­de­rung nach ei­ner wei­che­ren Gan­gart be­kannt – zu­mal das Ein­kni­cken, und sei es nur in den Kni­en, eher kein gu­tes Image hat. Die Er­fah­rung zeigt, dass auch die här­te­re Gan­gart ir­gend­wann auf der Stre­cke bleibt. Denn die Kö­nigs­dis­zi­plin in der po­li­ti­schen Pra­xis ist und bleibt am En­de ja doch der „gang­ba­re Weg“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.