Der Da­vis-Cup hat Staub an­ge­setzt

Neu-Ulmer Zeitung - - Sport - VON AN­TON SCHWANKHART as@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Das We­sen der Ein­zel­dis­zi­plin ist der So­list. Sitzt al­lein auf dem Pferd, ficht al­lein auf der Plan­che, kämpft al­lein auf dem Court. Wenn es schlecht läuft, muss er selbst se­hen, wie er aus dem Loch kommt. Kein Team, das ihm hilft. Er selbst ist das Team und der da­zu­ge­hö­ri­ge Geist. Die Nie­der­la­ge ge­hört ihm ganz al­lein – aber auch der Tri­umph. Nichts spricht da­für, die So­lis­ten klas­si­scher Ein­zel­dis­zi­pli­nen künst­lich zu­sam­men­zu­span­nen. Trotz­dem sind die meis­ten Sport­ar­ten der Ver­su­chung er­le­gen. Al­so gibt es bei den Rei­tern Mann­schafts­wer­tun­gen, ob­wohl nie mehr als ei­ner auf dem Pferd sitzt, bei den Ski­sprin­gern, wo sich al­lein der Tan­dem-Sprung aus Si­cher­heits­grün­den ver­bie­tet, oder im Tennis, wo zwar Dop­pel ge­spielt wird, für ei­ne Mann­schaft aber der Platz nicht reicht.

Den­noch woll­ten Rei­ter, Ski­sprin­ger und vie­le an­de­re Ein­zel­sport­ler auch ein biss­chen Mann­schafts­sport­ler sein. Am al­ler­meis­ten die Ten­nis­spie­ler. Sie ver­sam­meln sich je­des Jahr welt­weit um den Da­vis-Cup – den Na­men hat 1900 der Ame­ri­ka­ner Ja­mes Da­vis spen­diert – und er­we­cken den Ein­druck als pfleg­ten sie Mann­schafts­sport.

Für die Zu­schau­er kann das un­ter­hal­tend sein, vor­aus­ge­setzt, die bes­ten Tennis-Söh­ne des Lan­des

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.