Ab­schied vom 1954er Fuß­bal­lwelt­meis­ter Hans Schä­fer

Neu-Ulmer Zeitung - - Sport -

Un­ter gro­ßer An­teil­nah­me ist Hans Schä­fer in sei­ner Hei­mat­stadt Köln bei­ge­setzt wor­den. Die Trau­er­fei­er für den vor ei­ner Wo­che im Al­ter von 90 Jah­ren ge­stor­be­nen Fuß­ball-Welt­meis­ter von 1954 in der St. Al­ber­tus-Magnus-Kir­che im Stadt­teil Lin­den­thal war ge­la­de­nen Gäs­ten vor­be­hal­ten. BAP-Front­sän­ger Wolf­gang Nie­de­cken sang ge­mein­sam mit der Köl­ner Mun­d­art­band Bläck Fööss. Zu den Trau­er­gäs­ten ge­hör­te auch DFB-Prä­si­dent Rein­hard Gr­in­del, Horst Eckel als letz­ter noch le­ben­der Welt­meis­ter von 1954 und Kölns Ex-Na­tio­nal­spie­ler Wolf­gang Over­ath (rech­tes Bild v. r.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.