Hart am Li­mit

Preis, Po­wer, At­ti­tü­de: Der ko­los­sa­le Mer­ce­des-AMG GLC 63 dürf­te sich nicht nur Freun­de ma­chen

Neu-Ulmer Zeitung - - Kfz-börse - VON MICHAEL GEB­HARDT

Ei­nen Spa­gat zwi­schen Kom­fort und Sport­lich­keit hin­zu­le­gen, ist ei­gent­lich die Pa­ra­de­dis­zi­plin von AMG. Die Sport­ab­tei­lung von Mer­ce­des schafft es bei­spiels­wei­se, aus ei­ner E-Klas­se ei­nen Hoch­leis­tungs­Renn­wa­gen zu ma­chen, der trotz­dem all­tags­taug­lich bleibt.

Bei ih­rem jüngs­ten Spross ha­ben die Af­fal­ter­ba­cher al­ler­dings ein we­nig über­trie­ben: Der Mer­ce­des­AMG GLC 63 ist – egal ob als nor­ma­les SUV oder als Cou­pé – selbst im Kom­fort­mo­dus reich­lich hart aus­ge­legt und das Luft­fe­der-Fahr­werk reicht al­les, was die Stra­ßen­bau­be­hör­de nicht glatt ge­bü­gelt hat, an die In­sas­sen wei­ter. Und: Es geht noch straf­fer! Per Fahr­mo­dus­schal­ter las­sen sich die Mo­di Sport, Sport+ und beim S-Mo­dell so­gar noch ein Race-Mo­dus an­wäh­len, der den GLC fit für die Renn­stre­cke in die en­gen Sport­sit­ze ge­drückt, ein ums an­de­re Mal krib­belt es da­bei in der Ma­gen­ge­gend. Und selbst wenn die ro­te Am­pel schon in Sicht­wei­te ist, kann man sich manch­mal ei­nes ei­gent­lich über­flüs­si­gen Gassto­ßes nicht ver­weh­ren. Schließ­lich frot­zelt der Mo­tor, wenn die Ne­ungang-Au­to­ma­tik beim an­schlie­ßen­den Brem­sen wie­der run­ter schal­tet, herr­lich-frech aus den vier ecki­gen En­d­roh­ren. Die sind nur ein Teil der Sport­in­si­gni­en: schlun­d­ar­ti­ge Luft­ein­läs­se in der Front, brei­te Ba­cken und vor al­lem der eben­falls vom GT ent­lie­he­ne Pan­ame­ri­ca­naKüh­ler­grill mit Längs­stre­ben kenn­zeich­nen die AMG-Ver­si­on, und in­nen zeugt reich­lich Kar­bon-De­kor von der Kraft des Mo­tors.

Von der ist so viel vor­han­den, dass selbst der se­ri­en­mä­ßi­ge All­rad­an­trieb manch­mal Pro­ble­me hat, das ge­sam­te Dreh­mo­ment auf die Stra­ße zu brin­gen. Vor al­lem jetzt im Herbst, wenn der As­phalt oft nass und rut­schig ist, fla­ckert die ESPLeuch­te trotz se­ri­en­mä­ßi­gen Hin­ter­achs-Sperr­dif­fe­ren­ti­al beim Los­fah­ren mit­un­ter hek­tisch auf, und in der Kur­ve soll­te man nicht un­be­dingt noch ex­tra Gas ge­ben. Scha­de ei­gent­lich, schließ­lich soll­te ein SUV doch ge­ra­de solch wid­ri­gen Be­din­gun­gen die Stirn bie­ten.

Zum Glück kann man die­ses Pro­blem leicht um­schif­fen: Wenn man nicht zum S-Mo­dell greift, kann man von den ge­spar­ten 8000 Eu­ro schon zum Groß­teil ei­nen Da­cia Dus­ter fi­nan­zie­ren. Der hat auch All­rad­an­trieb, und auf ver­schnei­ten Al­pen­päs­sen ga­ran­tiert kei­ne Pro­ble­me mit zu viel Leis­tung. Mit Blink­lich­tern und Re­flek­to­ren sind Kin­der bes­ser zu se­hen und da­mit in der dunk­len Jah­res­zeit si­che­rer un­ter­wegs. Die Prüf­or­ga­ni­sa­ti­on Dekra rät da­zu, die­se am bes­ten an Stel­len zu be­fes­ti­gen, die bei Kin­dern in Be­we­gung sind, um die Auf­merk­sam­keit noch zu stei­gern. So brin­gen El­tern die Tei­le zum Bei­spiel an Schu­hen, Är­meln und den Ho­sen­bei­nen an. Die Mer­ce­des-Tu­n­er­toch­ter AMG fei­ert in die­sem Jahr ih­ren 50. Ge­burts­tag. Da­zu gibt es in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Fahr­rad­her­stel­ler Rot­wild nun auch ein hand­ge­fer­tig­tes Lu­xus­renn­rad mit Kar­bon­rah­men. Das R.S2 Li­mi­ted Edi­ti­on „Beast of the Gre­en Hell“ist als Hom­mage an den Sport­wa­gen Mer­ce­des-AMG GT R ge­dacht. Die­ser schaff­te ei­ne Run­de auf der als „Grü­ne Höl­le“be­kann­ten Nür­burg­ring-Nord­schlei­fe in 7 Mi­nu­ten und 10,9 Se­kun­den. Das bil­det auch der Preis des Renn­rads ab. Er be­trägt ex­akt 7109 Eu­ro.

Fo­to: Daim­ler AG

Noch Fra­gen? Der Mer­ce­des AMG GLC 63 steht für al­les, wo­für die ei­nen die­se sehr spe­zi­el­le Fahr­zeug­gat­tung has­sen – und die an­de­ren sie lie­ben.

Fo­to: Daim­ler AG

Ga­ran­tiert emis­si­ons­frei: das Ju­bi­lä­ums Renn­rad von AMG.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.