„Fla­schen­post“darf sonn­tags nicht lie­fern

Land­ge­richt be­grün­det Ver­bot mit Ver­stoß ge­gen das Fei­er­tags­ge­setz

Neue Osnabrucker Zeitung - Bad Laer, Bad Rothenfelde, Dissen, G - - BLICK NACH NRW - Von Ka­rin Höl­ler

Der Ge­trän­ke­an­bie­ter Fla­schen­post wur­de am Don­ners­tag vor dem Land­ge­richt in die Schran­ken ge­wie­sen. „Das Un­ter­neh­men hat die Ge­trän­ke­lie­fe­rung an Sonn- und Fei­er­ta­gen zu un­ter­las­sen“, hieß es in der Ur­teils­ver­kün­dung der Kam­mer für Han­dels­sa­chen.

MÜNS­TER. Bei Ver­stö­ßen ge­gen die­ses Ur­teil droht ein Ord­nungs­geld. Die Ge­richts­und An­walts­kos­ten bei­der Par­tei­en muss nun die Fla­schen­post zah­len. Zur Ur­teils­ver­kün­dung war kein Ver­tre­ter des Un­ter­neh­mens er­schie­nen, die schrift­li­che Ur­teils­be­grün­dung wird auf dem Post­weg zu­ge­stellt.

Zu­frie­den zeig­ten sich die Ver­tre­ter der Ge­gen­sei­te. Al­ler­dings sei es kein Grund zum Ju­bi­lie­ren, stell­te der stell­ver­tre­ten­de Ge­schäfts­füh­rer des Han­dels­ver­ban­des NRW West­fa­len-Müns­ter­land, To­bi­as Bul­ler, klar. Mit dem Ur­teil sei nur der „Rechts­zu­stand wie­der­her­ge­stellt“und deut­lich ge­macht wor­den, „dass es kein Recht im Un­recht gibt“. Der Han­dels­ver­band sieht sich in sei­ner Kla­ge ge­gen un­lau­te­re Wett­be­werbs­me­tho­den be­stä­tigt.

Das Ge­richt hat­te sich bei sei­nem Ur­teil vor al­lem auf das Fei­er­tags­ge­setz ge­stützt, wie Ge­richts­spre­cher Dr. Da­ni­el Sten­ner auf An­fra­ge er­klärt. Es schüt­ze nicht nur die Bür­ger und si­che­re die Fei­er­tags­ru­he, son­dern auch die Wett­be­werbs­neu­tra­li­tät. Die sei beim Sonn- und Fei­er­tags­ver­kauf von Ge­trän­ke­kis­ten aus­ge­he­belt. Das Fla­schen­post-Kon­zept „kann zu­dem nicht mit dem von Piz­zab­ring­diens­ten ver­g­li­chen wer­den“, er­klärt der Rechts­an­walt des Han­dels­ver­ban­des, Dr. Heinz J. Mey­er­hoff. „Hier wird nichts frisch zu­be­rei­tet, son­dern ein ver­schlos­se­nes und halt­ba­res Pro­dukt ver­kauft.“

Wenn Fla­schen­post nicht in­ner­halb ei­nes Mo­nats Be­ru­fung ein­legt, wird das Ge­richts­ur­teil rechts­kräf­tig. Noch sei nichts ent­schie­den. „Wir war­ten zu­nächst die schrift­li­che Ur­teils­be­grün­dung ab“, sagt Fla­schen­pos­tGe­schäfts­füh­rer Die­ter Büchl. Wirt­schaft­lich sei man nicht auf den Sonn­tag an­ge­wie­sen. Das Lie­fer­ge­schäft „ver­teilt sich der­zeit kom­plett auf die an­de­ren Ta­ge.“Im zwei­ten Quar­tal sol­len zwei wei­te­re Stand­or­te er­öff­net wer­den.

Fo­to: Mat­thi­as Ahl­ke Sonn­tags dür­fen die Ge­trän­ke­kis­ten nicht mehr aus­ge­lie­fert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.