„Flücht­lin­ge welt­weit ver­tei­len“

Neue Osnabrucker Zeitung - Bissendorf, Belm - - POLITIK -

AFP ROM. An­ge­sichts des Wi­der­stands vie­ler eu­ro­päi­scher Staa­ten will Ita­li­en die in Li­by­en ge­stran­de­ten Flücht­lin­ge welt­weit um­sie­deln. In ei­nem Pi­lot­pro­jekt könn­ten zu­nächst rund tau­send be­son­ders schutz­be­dürf­ti­ge Flücht­lin­ge von Län­dern in der gan­zen Welt auf­ge­nom­men wer­den, die sich da­zu be­reit er­klär­ten, sag­te der ita­lie­ni­sche Au­ßen­mi­nis­ter An­ge­li­no Al­fa­no am Don­ners­tag vor ei­nem Par­la­ments­aus­schuss in Rom.

Al­fa­no be­zeich­ne­te das Ver­fah­ren als „re­vo­lu­tio­när“. Er räum­te zu­gleich ein, dass vie­le der po­ten­zi­el­len Gast­ge­ber­län­der, die kei­ne Bot­schaft in Li­by­en mehr hät­ten, auf an­de­ren We­gen ge­naue In­for­ma­tio­nen über die be­tref­fen­den Flücht­lin­ge er­hal­ten müss­ten.

Ein hoch­um­strit­te­nes Pro­gramm zur Um­ver­tei­lung von Flücht­lin­gen in­ner­halb der EU lief am Mitt­woch aus. Doch nur rund ein Fünf­tel der bis zu 160 000 Asyl­su­chen­den fand tat­säch­lich ei­ne neue Hei­mat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.