Klopp baut Druck et­was ab

Aus­land: 3:0 ge­gen Kum­pel Wa­gner – Re­al-Bla­ma­ge beim FC Gi­ro­na

Neue Osnabrucker Zeitung - Bissendorf, Belm - - SPORT - Von To­by Charles

Jür­gen Klopp ge­lingt mit dem FC Li­ver­pool ein 3:0-Be­frei­ungs­schlag ge­gen sei­nen Kum­pel Da­vid Wa­gner und des­sen Auf­stei­ger Hud­ders­field Town. Der FC Bar­ce­lo­na dankt wie­der ein­mal Lio­nel Mes­si und Ju­ven­tus Tu­rin Gon­za­lo Hi­guaín.

dpa LON­DON/ROM/MA­DRID. Pre­mier Le­ague: Nach dem ers­ten deut­schen Trai­ner­du­ell in der eng­li­schen Pre­mier Le­ague be­kam Jür­gen Klopp von sei­nem gu­ten Freund Da­vid Wa­gner ei­ne kur­ze Umar­mung und ein Küss­chen auf die Wan­ge. Mit 3:0 (0:0) hat­te Klopps FC Li­ver­pool ge­gen Wa­g­ners Hud­ders­field Town ge­won­nen. Und die Er­leich­te­rung war dem Trai­ner der Reds deut­lich an­zu­mer­ken. „Der Druck war da, das ist nicht ab­zu­strei­ten“, sag­te Klopp. „Das hat heu­te wirk­lich sehr ge­hol­fen. Drei To­re, drei Punk­te, kein Ge­gen­tor.“Da­ni­el Stur­ridge, Ro­ber­to Fir­mi­no und Ge­or­gi­nio Wi­j­nal­d­um ver­hin­der­ten mit ih­ren Tref­fern in der zwei­ten Hälf­te ei­ne dro­hen­de Kri­se beim 18ma­li­gen eng­li­schen Meis­ter.

Nach dem 1:4 bei Tot­ten­ham Hot­spur in der Vor­wo­che war die An­span­nung im Sta­di­on von An­field spür­bar. Denn die Li­ver­pool-An­hän­ger wa­ren un­ge­wöhn­lich lei­se. „Dies ist ei­ne Bi­b­lio­thek“, san­gen die Fans aus Hud­ders­field sar­kas­tisch. „Ich konn­te hö­ren, dass den Leu­ten die ers­te Hälf­te nicht so sehr ge­fal­len hat“, ge­stand Klopp, des­sen Team sich mit Wa­g­ners De­fen­siv­tak­tik schwertat. Obend­rein schei­ter­te Mo­ha­med Sa­lah mit ei­nem Straf­stoß an Hud­ders­field-Kee­per Jo­nas Lössl. Li­ver­pool ist zu­nächst Sechs­ter, Hud­ders­field Elf­ter. Klopp hat­te ver­spro­chen, sein Team wer­de zei­gen, „dass wir bes­ser sind, als vie­le Leu­te glau­ben“. Bri­ti­sche Me­di­en blei­ben je­doch wei­ter skep­tisch. Die Zei­tung „Li­ver­pool Echo“sprach von ei­ner „we­nig über­zeu­gen­den Leis­tung“ und ti­tel­te: „Die Reds wa­chen gera­de noch recht­zei­tig aus ih­rem Schlaf auf, um nicht in ei­nem Hal­lo­weenAlb­traum zu lan­den.“Spit­zen­rei­ter blieb Man­ches­ter Ci­ty, das 3:2 bei West Brom­wich Al­bi­on ge­wann, wo­bei Le­roy Sa­ne die Füh­rung für Man Ci­ty er­ziel­te.

Se­rie A: Dank ei­nes Dop­pel­packs von Gon­za­lo Hi­guaín hat Ju­ven­tus Tu­rin zu­min­dest vor­über­ge­hend die Ta­bel­len­füh­rung in Ita­li­en zu­rück­er­obert. Die Mann­schaft um den deut­schen Na­tio­nal­spie­ler Sa­mi Khe­di­ra ge­wann das Pres­ti­ge­du­ell beim AC Mai­land mit 2:0 und über­hol­te vo­r­erst den punkt­glei­chen SSC Nea­pel und In­ter Mai­land. Khe­di­ra stand bei Juve in der Start­elf, sein DFB-Team­kol­le­ge Be­ne­dikt Hö­we­des fehl­te da­ge­gen noch im Ka­der. Der 29-Jäh­ri­ge hat seit sei­nem Wech­sel vom FC Schal­ke 04 zu Ju­ven­tus auf Leih­ba­sis im Som­mer noch kein Spiel be­strit­ten.

La Li­ga: An­ge­führt von Su­per­star Lio­nel Mes­si, hat der FC Bar­ce­lo­na in Spa­ni­en sei­nen ach­ten Sieg im zehn­ten Spiel ge­fei­ert und die Ta­bel­len­füh­rung ge­fes­tigt. Das Team um Na­tio­nal­tor­hü­ter Marc-An­dré ter Ste­gen setz­te sich mit 2:0 bei Hert­has Eu­ro­pa-Le­ague-Geg­ner Ath­le­tic Bil­bao durch. Re­al Ma­drid bla­mier­te sich am Sonn­tag­abend beim FC Gi­ro­na. Der Auf­stei­ger aus Ka­ta­lo­ni­en ge­wann sen­sa­tio­nell 2:1. Chris­ti­an Stu­a­ni und Por­tu hie­ßen die Hel­den beim Au­ßen­sei­ter. Der Ab­stand vom Drit­ten Ma­drid zum Ers­ten Bar­ca be­trägt schon acht Punk­te.

Fo­to: dpa

Küss­chen für den Freund: Jür­gen Klopp und Da­vid Wa­gner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.