„Auf Au­gen­hö­he“

2. Bun­des­li­ga: Kiel und Nürn­berg pat­zen

Neue Osnabrucker Zeitung - Bissendorf, Belm - - SPORT -

dpa DÜS­SEL­DORF. Die Ver­fol­ger pat­zen, der Spit­zen­rei­ter kann sei­ne Füh­rung in der 2. Fuß­ball-Bun­des­li­ga wei­ter aus­bau­en. Nach dem 1:1 des Zwei­ten Hol­stein Kiel (26 Punk­te) in Darm­stadt ver­pass­ten am Sonn­tag auch der Drit­te 1. FC Nürn­berg (22) und der Vier­te Uni­on Ber­lin (22) je­weils Punk­teD­rei­er.

Die Nürn­ber­ger un­ter­la­gen beim 1. FC Hei­den­heim so­gar mit 0:1, Uni­on Ber­lin ver­gab beim 1:1 ge­gen den MSV Duis­burg noch den Sieg. So­mit kann Spit­zen­rei­ter Fortu­na Düs­sel­dorf (28) den Vor­sprung auf die Kon­kur­renz am Mon­tag im Spiel beim VfL Bochum (20.30 Uhr) noch aus­bau­en. Ein­tracht Braun­schweig war­tet nach dem 1:1 bei Dy­na­mo Dres­den und dem fünf­ten Un­ent­schie­den wei­ter auf den ers­ten Aus­wärts­sieg. Der An­stoß der Par­tie war auf­grund des schwe­ren Sturm­tiefs „Her­wart“um zwei­ein­halb St­un­den auf 16 Uhr ver­scho­ben wor­den.

Die Nürn­ber­ger ver­ga­ben die Chan­ce, den An­schluss an die di­rek­ten Auf­stiegs­plät­ze zu ver­kür­zen. „Es gibt in die­ser Sai­son kei­nen gro­ßen Fa­vo­ri­ten. Al­le sind auf Au­gen­hö­he. Wenn man dann die Leis­tung nicht bringt, ver­liert man“, sag­te Nürn­bergs Mit­tel­feld­spie­ler Ke­vin Möh­wald nach der ver­dien­ten Nie­der­la­ge in Hei­den­heim. Uni­on Ber­lin ver­gab den Sieg in Duis­burg in der Schluss­pha­se. „Das sind zwei ver­lo­re­ne Punk­te“, be­fand Ber­lins Tor­jä­ger Se­bas­ti­an Pol­ter nach dem 1:1 in Duis­burg.

Nach zu­vor vier Sie­gen am Stück muss­te sich Hol­stein Kiel nach ei­nem an­stren­gen­den Po­kal­match un­ter der Wo­che mit ei­nem 1:1 beim SV Darm­stadt 98 be­gnü­gen. Für den Bun­des­li­ga­ab­stei­ger war es die sechs­te Par­tie nach­ein­an­der oh­ne Sieg. „Die Aus­beu­te in der schwe­ren eng­li­schen Wo­che ist ei­gent­lich zu we­nig. Wir dür­fen uns aber bei 26 Punk­ten auch nicht be­schwe­ren“, sag­te der Kie­ler Alex­an­der Müh­ling.

Fo­to: im­a­go/Zink

Match­win­ner in Hei­den­heim: Ro­bert Glat­zel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.