„Man bräuch­te min­des­tens fünf Trai­ner“

LGO-Coach Sie­mer ist Nie­der­sach­sens Leicht­ath­le­tik-„Trai­ner des Jah­res“

Neue Osnabrucker Zeitung - Georgsmarienhutte, Bad Iburg, Hilter - - SPORT REGIONAL - Spo/jka

HAN­NO­VER Er führ­te Fa­bi­an Dam­mer­mann zum Start bei der Eu­ro­pa­meis­ter­schaft im Som­mer in Ber­lin, sei­ne Schütz­lin­ge hol­ten ins­ge­samt sechs Me­dail­len bei Meis­ter­schaf­ten auf Bun­des­ebe­ne – al­lein in die­sem Jahr: Die jahr­zehn­te­lan­ge er­folg­rei­che Ar­beit von Leicht­ath­le­tik-Trai­ner An­ton Sie­mer von der LG Os­na­brück ist vom Nie­der­säch­si­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­band (NLV) ge­wür­digt wor­den. Sie­mer wur­de als „Trai­ner des Jah­res“aus­ge­zeich­net.

„Oh­ne sein un­er­müd­li­ches En­ga­ge­ment und sei­ne Be­geis­te­rung wä­re ich wohl nicht ein ein­zi­ges Mal im Na­tio­nal­tri­kot ge­star­tet“, hat Dam­mer­mann sei­nem Trai­ner viel zu ver­dan­ken, den er nicht nur we­gen sei­ner fach­li­chen Kom­pe­tenz schätzt. „Auch ne­ben dem Platz steht An­ton Sie­mer sei­nen Ath­le­ten zur Sei­te“, be­tont der 21-Jäh­ri­ge, und wer ihn und an­de­re Ath­le­ten über den Coach spre­chen hört, der merkt: Sie­mer ist mehr als ein Trai­ner. Für sei­ne Sport­ler ist er Kum­mer­kas­ten und Kar­rie­re­pla­ner, Men­tor und Mo­ti­va­tor, Psy­cho­lo­ge und Phy­sio­the­ra­peut – und zu­dem ein Öf­fent­lich­keits­ar­bei­ter, der un­er­müd­lich für die Leicht­ath­le­tik wirbt.

„Nor­ma­ler­wei­se wür­de ich be­haup­ten, dass man für sol­che Leis­tun­gen min­des­tens fünf Trai­ner bräuch­te, aber An­ton schafft es, al­les zu or­ga­ni­sie­ren, zu pla­nen und auch durch­zu­füh­ren“, ist Ti­mon Schö­ning be­ein­druckt, der mit der Cross­lauf-Mann­schaft Sil­ber bei der Deut­schen Meis­ter­schaft hol­te. Oh­ne Sie­mer, so Schö­nings Ein­schät­zung, „wä­re die Leicht­ath­le­tik in Os­na­brück ver­mut­lich nur ein klei­ner un­be­ach­te­ter Fleck“.

Die Er­fol­ge und den gro­ßen Ein­satz weiß auch der NLV zu schät­zen, der Sie­mer beim 39. Ver­bands­tag in Han­no­ver zum „Trai­ner des Jah­res“kür­te. „Er war nicht im­mer ei­ner Mei­nung mit dem Ver­band, aber wenn der Er­folg sich ein­stellt, ha­ben am En­de al­le al­les rich­tig ge­macht“, sag­te Ri­ta Gir­schi­kofs­ky, die als NLV-Prä­si­den­tin ab­trat. Jür­gen Kes­sing, Prä­si­dent des Deut­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­ban­des, war ei­ner der ers­ten Gra­tu­lan­ten.

„Mit der Ent­wick­lung sei­ner Trai­nings­grup­pe am Leis­tungs­stütz­punkt in Os­na­brück hat An­ton Sie­mer un­ter Be­weis ge­stellt, dass er zu bes­ten eh­ren­amt­lich tä­ti­gen Übungs­lei­tern im NLV ge­hört“, wür­dig­te der lei­ten­de Lan­des­trai­ner und 400-Me­ter-Bun­des­trai­ner Ed­gar Ei­sen­kolb die Ar­beit des 60-Jäh­ri­gen, der be­reits seit 1985 die Ge­schi­cke der LGO lenkt.

Jür­gen Buß­mann, Vor­sit­zen­der der TSG Burg Gre­tesch, die mit dem OSC in der LGO ver­bun­den ist, kennt Sie­mer schon lan­ge. „Eh­ren­amt­lich ist er ab­so­lut top un­ter­wegs. Er ist flei­ßig und ziel­ori­en­tiert. Was er or­ga­ni­siert, hat Hand und Fuß“, sagt Buß­mann. Sie­mers Ein­satz nö­tigt ihm Re­spekt ab: „Es ist un­glaub­lich, wie viel er für den Sport un­ter­wegs ist. Er hat ein Händ­chen für Ta­len­te und kann Ju­gend­li­che be­geis­tern. Da­vor kann man nur den Hut zie­hen“, sagt der TSG-Vor­sit­zen­de.

„Viel zu oft geht der Trai­ner bei den sport­li­chen Er­fol­gen sei­ner Ath­le­ten un­ter“, sagt LGO-Spit­zen­ath­let Dam­mer­mann und fin­det: „Um­so ver­dien­ter ist ei­ne sol­che Aus­zeich­nung wie die zum Trai­ner des Jah­res“.

Fo­to: Min­kus

wur­de An­ton Sie­mer von der LG Os­na­brück (links) durch NLV-Prä­si­den­tin Ri­ta Gir­schi­kofs­ky.

Fo­to: Os­ter­feld

und Chips für die Zeit­mes­sung sor­tiert Ani­ta Aß­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.