Grü­ne: Nicht durch­wurs­teln

Ap­pell vor End­run­de der Ja­mai­ka-Un­ter­händ­ler

Neue Osnabrucker Zeitung - Hagen, Hasbergen - - VORDERSEITE - Von Bea­te Ten­fel­de

OSNABRÜCK. Grü­nen­Frak­ti­ons­chef An­ton Ho­frei­ter hat vor den Ja­mai­ka-Son­die­run­gen zur Ver­kehrs­po­li­tik ei­ne „Ver­kehrs­wen­de“und den Um­stieg auf emis­si­ons­freie Mo­bi­li­tät als „ele­men­ta­re“Po­si­ti­on sei­ner Par­tei be­zeich­net. „Durch­wurs­teln nach dem Prin­zip Hoff­nung geht in die­sem Be­reich für uns Grü­ne nicht. Da muss sich heu­te wirk­lich was be­we­gen“, sag­te Ho­frei­ter un­se­rer Re­dak­ti­on. Die Grü­nen hät­ten als Kom­pro­miss an­ge­bo­ten, auf ein fes­tes End­da­tum für den fos­si­len Ver­bren­nungs­mo­tor zu ver­zich­ten. „Aber es braucht ent­schie­de­ne und ver­bind­li­che Maß­nah­men, um Kli­ma­schutz und In­no­va­ti­on in der Mo­bi­li­tät vor­an­zu­brin­gen“, for­der­te der Grü­ne die Un­ter­händ­ler von Uni­on von FDP zu Ent­ge­gen­kom­men auf. „Wenn Ja­mai­ka zu­stan­de kom­men soll, muss es ein Zu­kunfts­bünd­nis sein. Das gilt ganz be­son­ders für die Ver­kehrs­po­li­tik“, er­klär­te Ho­frei­ter. „Die CO2-Emis­sio­nen stei­gen, die Luft in den Städ­ten ist schlecht, die Au­to­in­dus­trie droht den An­schluss an die Ent­wick­lun­gen der Zu­kunft zu ver­lie­ren“, sag­te er. Es ge­be ei­nen „rie­si­gen Re­form­stau“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.