Ent­de­ckungs­rei­se in ver­gan­ge­ne Zei­ten

Gla­ner Hei­mat­ver­ein zeigt his­to­ri­sche Fo­tos auf Aver­becks Hof

Neue Osnabrucker Zeitung - Hagen, Hasbergen - - RUND UM OSNABRÜCK -

cby BAD IBURG. Zu ei­ner his­to­ri­schen Fo­to­schau lud am Sonn­tag der Hei­mat­ver­ein Gla­ne in das Kultur- und Be­geg­nungs­zen­trum Aver­becks Hof ein. Rund 70 Teil­neh­mer tru­gen bei Kaf­fee und Ku­chen da­zu bei, zahl­rei­che al­te Auf­nah­men zu iden­ti­fi­zie­ren und zu­zu­ord­nen.

Breit sind die Bür­ger­stei­ge an den schmu­cken Fach­werk­ge­bäu­den. Auf den kopf­st­ein­ge­pflas­ter­ten Stra­ßen herrscht kaum Ver­kehr. Auf ei­nem an­de­ren Fo­to zieht ein Schüt­zen­fest­zug über die Gro­ße Stra­ße. Es sind al­te An­sich­ten Bad Iburgs, die auf Groß­lein­wand in Aver­becks Hof prä­sen­tiert wur­den. Vie­le der ge­zeig­ten Ge­bäu­de ste­hen heu­te nicht mehr. Die Auf­nah­men stam­men aus dem um­fang­rei­chen Fo­to­ar­chiv des Gla­ner Hei­mat­ver­eins.

Er­wei­te­rung des Ar­chivs

Um die vor­han­de­nen Bild­schät­ze lang­fris­tig zu er­hal­ten, ha­ben die Ak­ti­ven der Fo­to­ar­chiv-Ab­tei­lung viel Mü­he dar­auf ver­wen­det, die Fo­tos ein­zu­scan­nen und zu di­gi­ta­li­sie­ren. Da­bei wur­den die Auf­nah­men nach Stra­ßen ge­ord­net, ein­zel­ne Ge­bäu­de, so­weit mög­lich, be­stimmt und der je­wei­li­ge Zei­t­raum der Bild­ent­ste­hung ge­schätzt. Aus die­sem Fun­dus prä­sen­tier­ten am Sonn­tag­nach­mit­tag Ag­nes Wie­mann, ers­te Vor­sit­zen­de des Hei­mat­ver­eins, und Fo­to­ar­chi­vEx­per­te Ge­org Her­zog aus­ge­wähl­te Fo­tos dem in­ter­es­sier­ten Pu­bli­kum. Ei­ne Er­wei­te­rung des Ar­chivs er­folg­te im letz­ten Jahr auch durch die Samm­lung von Wil­helm Vorn­bäu­men, aus der eben­falls ei­ni­ge Bil­der ge­zeigt wur­den. Das Pu­bli­kum war aus­drück­lich auf­ge­for­dert, bei der Zu­ord­nung der ge­zeig­ten Fo­tos mit­zu­hel­fen, und kam die­ser Auf­for­de­rung ger­ne nach. Die Fo­to­schau wur­de da­durch zu ei­ner ge­mein­sa­men Ent­de­ckungs­rei­se in ver­gan­ge­ne Zei­ten.

Mit­hil­fe ei­nes La­ser­poin­ters steu­er­te Ge­org Her­zog ein­zel­ne Ele­men­te auf den Fo­tos an. Bei Be­darf ver­grö­ßer­te er auch das je­weils ge­zeig­te Bild, so­dass et­wa Schil­der von Ge­schäf­ten gut zu le­sen wa­ren. Oh­ne­hin wirk­ten die meis­ten Fo­tos in Groß­auf­nah­me sehr de­tail­reich und bei Wei­tem nicht so alt, wie sie sein moch­ten, stamm­ten die meis­ten Auf­nah­men doch aus den Vor­kriegs­jah­ren. Vie­le al­te Na­men wur­den vom Pu­bli­kum ge­nannt. Ob das Haus Pohl­mann in der Schloss­stra­ße, die Buch­bin­de­rei Ru­dolf Ham­ker, das Ho­tel Ka­e­se­mann oder der Go­gra­fen­hof, die ge­zeig­ten Sze­ne­ri­en wirk­ten durch­ge­hend ro­man­tisch.

Hu­ber­tus­hof

„Auch ein sehr schö­nes Ge­bäu­de“, merk­te Ag­nes Wie­mann beim Blick auf den bau­mum­stan­de­nen Hu­ber­tus­hof an. Die Bil­der mach­ten auch deut­lich, wie stark sich das Ge­sicht Iburgs in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten ge­wan­delt hat. Wo sich heu­te Sied­lun­gen oder grö­ße­re Ge­bäu­de fin­den, er­streck­te sich da­mals oft noch Acker­land oder Wald. „Was ist da denn zu se­hen, Schüt­zen­fest oder Telg­ter Wall­fahrt?“, frag­te Wie­mann mit Blick auf ein Fo­to mit ei­ner grö­ße­ren Per­so­nen­grup­pe, die sich, nach ge­mein­sa­mer Dis­kus­si­on, als zu­rück­keh­ren­de Wall­fah­rer ent­pupp­ten.

Ei­ni­ge Auf­nah­men zeig­ten auch Fahr­ten mit dem Pfer­de­schlit­ten über ver­eis­te Stra­ßen oder ho­he Schnee­ber­ge. Der Kli­ma­wan­del war da­mals noch kein The­ma. Nach zwei St­un­den en­de­te die un­ter­halt­sa­me und sehr kom­mu­ni­ka­ti­ve Fo­to­show mit dem Hin­weis, das wei­te­re al­te Fo­tos aus Bad Iburg, Gla­ne und Um­ge­bung ger­ne für das Ar­chiv an­ge­nom­men wer­den.

Fo­to: Chris­toph Bey­er

Rund 70 Zu­schau­er nah­men am Sonn­tag­nach­mit­tag an der vom Gla­ner Hei­mat­ver­ein ver­an­stal­te­ten his­to­ri­schen Fo­to­schau in Aver­becks Hof teil und be­tei­lig­ten sich ak­tiv an der Zu­ord­nung von Ge­bäu­den und Stra­ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.