PER­SÖN­LICH

Neue Osnabrucker Zeitung - Hagen, Hasbergen - - SPORT - Fo­to: dpa

DFB-Prä­si­dent Rein­hard Gr­in­del hat ei­ne gründ­li­che Au­f­ar­bei­tung der WMP­lei­te durch Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw für den 29. Au­gust an­ge­kün­digt. Bis­lang galt der 24. Au­gust als Tag der Be­kannt­ga­be. Er hal­te es mit Löw, „Gründ­lich­keit muss vor Schnel­lig­keit ge­hen“, sag­te Gr­in­del „Am 29. Au­gust, wenn der Ka­der für un­se­re bei­den Län­der­spie­le am 6. Sep­tem­ber ge­gen Frank­reich und am 9. Sep­tem­ber ge­gen Pe­ru be­kannt ge­ge­ben wird, dann wird man se­hen, wel­che in­halt­li­chen und per­so­nel­len Kon­se­quen­zen Joa­chim Löw ge­zo­gen hat“, sag­te Gr­in­del. Löw wol­le mit je­dem Spie­ler per­sön­lich und nicht am Te­le­fon spre­chen. „Es geht um Um­stel­lun­gen im Team und hin­ter dem Team.“

Jür­gen Klopp hat sich in der Er­do­gan-Af­fä­re um Me­sut Özil und Il­kay Gün­do­gan weit­ge­hend hin­ter die Fuß­ball-Na­tio­nal­spie­ler ge­stellt. „Ich den­ke, wir sind uns al­le ei­nig, dass das Fo­to mit dem tür­ki­schen Prä­si­den­ten Er­do­gan ei­ne äu­ßerst un­glück­li­che Ak­ti­on war. Aber was mich rich­tig stört, ist, dass wir tat­säch­lich mit zwei­er­lei Maß mes­sen“, mo­nier­te der Coach des eng­li­schen Top-Clubs FC Li­ver­pool in der „Welt am Sonn­tag“. „Wir ent­schei­den, wer schlimm ist und wer nicht. Lothar Mat­thä­us trifft sich mit Wla­di­mir Pu­tin, und wir re­spek­tie­ren das. Aber Me­sut Özil und Il­kay Gün­do­gan tref­fen sich mit Er­do­gan, und wir ak­zep­tie­ren es nicht.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.