FDP stellt sich hin­ter St­ein­mei­er

Lind­ner: Pro­fes­sio­nell han­deln­der Mann

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Die FDP will Au­ßen­mi­nis­ter Frank-Wal­ter St­ein­mei­er (SPD) als Kan­di­da­ten für das Amt des Bun­des­prä­si­den­ten un­ter­stüt­zen. Er wer­de den Wahl­leu­ten aus den Rei­hen der Li­be­ra­len emp­feh­len, St­ein­mei­er in der Bun­des­ver­samm­lung am 12. Fe­bru­ar zu wäh­len, kün­dig­te Par­tei­chef Chris­ti­an Lind­ner am Mon­tag in Ber­lin nach ei­nem Tref­fen der FDP-Spit­ze mit St­ein­mei­er an. Die Par­tei­en „des de­mo­kra­ti­schen Zen­trums“soll­ten sich hin­ter St­ein­mei­er stel­len.

Lind­ner be­kräf­ti­ge, dass es in die­ser Zeit wich­tig sei, ei­nen Bun­des­prä­si­den­ten mit po­li­ti­scher Er­fah­rung zu ha­ben, der wis­se, wo die in­ter­na­tio­na­len Kraft­li­ni­en ver­lie­fen. St­ein­mei­er sei ein „po­li­tisch pro­fes­sio­nell han­deln­der Mann“. Die FDP hof­fe, dass er sich an sein Ver­spre­chen hal­te, „Mut­ma­cher“zu sein statt Ver­ein­fa­cher. Bei dem Tref­fen des Au­ßen­mi­nis­ters mit der FDP-Spit­ze sei auch ei­ne Rei­he in­ter­na­tio­na­ler The­men be­spro­chen wor­den, sag­te Lind­ner. Be­reits vor dem Ge­spräch hat­te St­ein­mei­er un­ter­stri­chen, dass die künf­ti­ge Au­ßen­po­li­tik des neu­en US-Prä­si­den­ten Do­nald Trump der­zeit noch nicht ab­seh­bar sei.

Die SPD lässt un­ter­des­sen den Zeit­punkt für die Neu­be­set­zung des Au­ßen­mi­nis­ter­pos­tens wei­ter of­fen. Wie SPD-Ge­ne­ral­se­kre­tä­rin Kat­ha­ri­na Bar­ley am Mon­tag mit­teil­te, ist die Klä­rung der Nach­fol­ge im Aus­wär­ti­gen Amt so­wohl in die­ser Wo­che als auch erst nach der Kür des Kanz­ler­kan­di­da­ten an die­sem Sonn­tag denk­bar. „Es gibt vie­le Sze­na­ri­en“, so Bar­ley.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.