Ak­tiv am Ge­mein­de­le­ben be­tei­ligt

Neu­jahrs­emp­fang der Re­ser­vis­ten in Lot­te

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

Zum tra­di­tio­nel­len Neu­jahrs­emp­fang hat­te die Kreis­grup­pe St­ein­furt des Re­ser­vis­ten­ver­ban­des der Bun­des­wehr am Sonn­tag nach Lot­te in das Haus He­werth ein­ge­la­den.

Horst Krö­ner, der Vor­sit­zen­de der Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaft Teck­len­bur­ger Land, be­grüß­te die An­we­sen­den und gab zu­nächst ei­nen Aus­blick auf 2017. Nächs­ter Ter­min sei am 25. März der so­ge­nann­te „Ib­ben­bü­renMarsch“, der im Zei­chen der zi­vil-mi­li­tä­ri­schen Zu­sam­men­ar­beit ste­he. Da­bei han­delt es sich um ei­nen Wett­be­werb, zu dem die Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaft Ib­ben­bü­ren je­des Jahr um­lie­gen­de Ka­me­rad­schaf­ten ein­la­de. Auf ei­ner et­wa zehn Ki­lo­me­ter lan­gen Stre­cke müs­sen dann ver­schie­de­ne Sta­tio­nen und Auf­ga­ben be­wäl­tigt wer­den, et­wa das Ab­sei­len von ei­nem Fel­sen. Un­ter­stützt wer­den die Re­ser­vis­ten da­bei von an­de­ren Or­ga­ni­sa­tio­nen, wie dem Tech­ni­schen Hilfs­werk, dem Ro­ten Kreuz oder der Feu­er­wehr. Wei­ter in­for­mier­te Krö­ner, dass es 2017 wie­der si­cher­heits­po­li­ti­sche Vor­trä­ge ge­ben wer­de. Denn Auf­trag des Ver­ban­des ist es, al­le Re­ser­vis­ten in ak­tu­el­len The­men aus- und wei­ter­zu­bil­den.

Das Stich­wort Zu­sam­men­ar­beit griff auch Lot­tes Bür­ger­meis­ter Rai­ner Lam­mers auf. Ver­ei­ne und Ver­bän­de soll­ten sich ge­gen­sei­tig un­ter­stüt­zen, um das kul­tu­rel­le Le­ben vor­an­zu­brin­gen. In Lot­te sei­en die Re­ser­vis­ten ak­tiv am Ge­mein­de­le­ben be­tei­ligt, wie zum Bei­spiel bei der Or­ga­ni­sa­ti­on des Weih­nachts­mark­tes. Dar­über hin­aus the­ma­ti­sier­te Lam­mers die Wahl von Do­nald Trump zum US-Prä­si­den­ten. „Die Welt horcht auf“, kom­men­tier­te er dies. Er wol­le „das nicht zu ne­ga­tiv se­hen“, ha­be aber Sor­gen, soll­te Trump um­set­zen, was er im Wahl­kampf an­ge­kün­digt ha­be, so der Bür­ger­meis­ter wei­ter. Der Bun­des­wehr kä­me dann ein an­de­rer Stel­len­wert zu. Das Wich­tigs­te sei, den Frie­den zu be­wah­ren.

Für ih­re lang­jäh­ri­gen Mit­glied­schaf­ten im Ver­band der Re­ser­vis­ten der Bun­des­wehr wur­den beim Neu­jahrs­emp­fang drei Ka­me­ra­den aus­ge­zeich­net. Horst Krö­ner und Gui­do Ham­mer, der stell­ver­tre­ten­de Kreis­vor­sit­zen­de der Re­ser­vis­ten, ver­lie­hen die Ur­kun­den. Zu­nächst wur­de Klaus Nick für sei­ne 25jäh­ri­ge Mit­glied­schaft ge­wür­digt. Auf mitt­ler­wei­le 40 Jah­re brach­te es Man­fred Ger­des, und Hans-Gerd Schlieck blickt gar auf 50 Jah­re im Ver­band der Re­ser­vis­ten zu­rück. Als Re­ser­vist des Jah­res wur­de schließ­lich Jür­gen Her­tramph aus­ge­zeich­net. Ab­schlie­ßend re­fe­rier­te Jür­gen Co­ße, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter und stell­ver­tre­ten­der Land­rat des Krei­ses St­ein­furt, über die The­men Si­cher­heit und Flücht­lin­ge. Er sprach von ei­ner „kri­sen­ge­trie­be­nen Welt, die in un­se­re Wohn­zim­mer kommt und viel nä­her bei uns“sei. Si­cher­heit, auch im so­zia­len Sin­ne, sei oh­ne Frie­den nicht mög­lich, be­ton­te er. Die dar­aus ent­ste­hen­de Per­spek­tiv­lo­sig­keit sei für die Men­schen Grund zur Flucht. Da­her gel­te es, die Ur­sa­chen zu be­sei­ti­gen. „Wir müs­sen da­für sor­gen, dass die Men­schen nicht mehr flüch­ten müs­sen“, un­ter­strich Co­ße. Die Bun­des­wehr kön­ne da­bei hel­fen. In die­sem Zu­sam­men­hang ver­wies der Po­li­ti­ker auf die Aus­bil­dung ma­li­scher Sol­da­ten durch deut­sche Kräf­te.

Über die Eh­run­gen ver­dien­ter Re­ser­vis­ten freu­en sich (von links) Horst Krö­ner, Hans-Gerd Schlieck, Gui­do Ham­mer, Man­fred Ger­des, Klaus Nick und Jür­gen Her­tramph. Fo­tos: Eck­se­ler

Gut ge­launt zeig­ten sich beim Neu­jahrs­emp­fang der St­ein­fur­ter Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaft Gui­do Ham­mer, Jür­gen Co­ße, Rai­ner Lam­mers, Horst Krö­ner und Man­fred Ba­ckes (von links).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.