„Ver­lo­re­ner Punkt“

HSG-Hand­bal­ler ge­ben Füh­rung ab – 29:29

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Lokalsport -

OSNABRÜCK. Der drit­te Sieg in Se­rie war für die Lan­des­li­ga-Hand­bal­ler der HSG Osnabrück greif­bar, aber in den Schluss­se­kun­den mach­te der TuS Bramsche der HSG noch ei­nen Strich durch die Rech­nung. „Es ist ein­deu­tig ein ver­lo­re­ner Punkt“, fass­te HSG-Trai­ner Timm Dietrich laut Mit­tei­lung des Ver­eins das 29:29 im Der­by zu­sam­men.

Da­bei hat­te die HSG ei­nen frü­hen Rück­stand ge­dreht: Mit fünf Sie­ben­me­ter-To­ren in Fol­ge mach­te Eli­as Küp­per aus ei­nem 3:6 ei­ne 8:6-Füh­rung der HSG. Auch nach der Pau­se (13:10) la­gen die Os­na­brü­cker in Front. Der Vor­sprung schwank­te zwi­schen ei­nem und fünf To­ren. Mit Ball­ver­lus­ten brach­te die HSG die Gäs­te wie­der ins Spiel. Die Bram­scher bra­chen den Rhyth­mus der Gast­ge­ber zu­dem mit ei­ner of­fen­si­ve­ren De­ckung.

Fol­ge­rich­tig fiel der Aus­gleich knapp zwei Mi­nu­ten vor Schluss. Ro­bin Jung­hans, mit neun To­ren bes­ter Os­na­brü­cker, warf sein Team noch zwei­mal in Füh­rung, aber Bramsche glich je­weils von der Sie­ben­me­ter­mar­ke aus – zum letz­ten Mal vier Se­kun­den

vor dem Ab­pfiff. Die HSG ver­pass­te es, sich nach zu­vor zwei Sie­gen in Se­rie wei­ter von den Ab­stiegs­plät­zen ab­zu­set­zen. Zu­dem wur­den schlech­te Er­in­ne­run­gen wach: Nach Rech­nung der Os­na­brü­cker

war es das sechs­te Spiel in­ner­halb der letz­ten an­dert­halb Jah­re, in de­nen die Mann­schaft ei­ne – teil­wei­se kom­for­ta­ble – Füh­rung in der Schluss­pha­se noch aus der Hand gab.

Fo­to: Heh­mann

Neun To­re von Os­na­brücks Ro­bin Jung­hans (am Ball) reich­ten ge­gen den TuS Bramsche nicht zum Sieg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.