Wehr­be­auf­trag­ter rügt Re­form­tem­po

Bar­tels: Über 3000 Be­schwer­den aus der Trup­pe – „Das geht viel zu lang­sam“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Von Beate Ten­fel­de

Der Wehr­be­auf­trag­te des Bun­des­tags, Hans-Pe­ter Bar­tels, hat das „Schne­cken­tem­po“bei der drin­gend nö­ti­gen Auf­sto­ckung der Trup­pe scharf kri­ti­siert. Um die per­so­nel­len Lü­cken zu schlie­ßen, brau­che es 14 300 neue Di­enst­pos­ten. Ge­plant sei­en aber nur zu­sätz­li­che 7000 Pos­ten bis 2023. „Das be­deu­tet ei­nen Per­so­nal­auf­wuchs von jähr­lich ei­nem hal­ben Pro­zent“, be­an­stan­de­te Bar­tels bei der Vor­stel­lung sei­nes Jah­res­be­richts für 2016.

Da­nach gin­gen im letz­ten Jahr mit 3197 Be­schwer­den die zweit­höchs­te An­zahl von Hil­fe­er­su­chen seit 1959 bei Bar­tels, dem „An­walt der Sol­da­ten“, ein. Die­ses „be­mer­kens­wer­te Plus bei den per­sön­li­chen Ein­ga­ben zei­ge an, dass es ein „Wei­ter so“nicht ge­ben dür­fe. Die „Bun­des­wehr braucht ei­ne Be­schleu­ni­gungs-Initia­ti­ve“for­der­te Bar­tels.

Die Trup­pe lei­de zu­dem nach wie vor an man­gel­haf­ter Aus­rüs­tung. Bei­spiel Kampf­pan­zer: Die 225 vor­han­de­nen Kampf­pan­zer sol­len um 100 ge­brauch­te, mo­der­ni­sie­rungs­be­dürf­ti­ge Leo­pard 2 auf­ge­stockt wer­den. Der Zei­t­raum für den Rück­kauf be­trägt sie­ben Jah­re. „War­um dau­ert das dann so lan­ge?“, fragt Bar­tels. Ins­ge­samt soll die Voll­aus­stat­tung für der­zei­ti­ge Auf­ga­ben bis 2030 dau­ern. Viel zu lan­ge dau­er­ten auch die Ka­ser­nen-Pro­jek­te. „Sie­ben Jah­re war­ten – das geht viel zu lang­sam“, mein­te Bar­tels.

„Das Um­steu­ern hat be­gon­nen. Aber bei den Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten kom­men noch nicht mehr Per­so­nal und mehr Aus­rüs­tung an. Son­dern erst mal mehr Auf­trä­ge“, sag­te Bar­tels. Da­bei ha­be die Trup­pe mit wach­sen­der Be­las­tung durch zahl­rei­che Ein­sät­ze zu kämp­fen, von der Frie­dens­si­che­rung in Ma­li bis zur Russ­land-Ab­schre­ckung im Bal­ti­kum. „Nichts da­von ist falsch, aber es ist viel.“Gleich­zei­tig müss­ten die Teil­streit­kräf­te Per­so­nal ein­spa­ren für neue Struk­tu­ren. Bar­tels for­der­te ei­ne „Be­schleu­ni­gungs­in­itia­ti­ve“für al­le Re­for­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.