Wa­ren Wild­gän­se auf Ge­wäs­ser­su­che?

Vo­ge­l­ex­per­te: Schrä­ge Ge­schich­te

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Region -

Ein un­ge­wöhn­li­ches Ver­hal­ten ha­ben Wild­gän­se am Sonn­tag bei Wal­len­horst ge­zeigt. Bis zu 15 Tie­re sa­ßen auf der Fahr­bahn und wa­ren vor­über­ge­hend nicht weg­zu­be­we­gen. War­um ha­ben die Tie­re sich so ver­hal­ten? Ein Vo­ge­l­ex­per­te aus Os­na­brück hat ei­ne mög­li­che Er­klä­rung.

Die Tie­re hat­ten es sich am Sonn­tag­abend auf der Fahr­bahn der Stra­ße Has­ter Berg be­quem ge­macht. Die Gän­se wa­ren zu­nächst nicht zum Weg­flie­gen zu be­we­gen.

Mit­ar­bei­ter der Ge­mein­de Wal­len­horst stell­ten Warn­schil­der auf, um Un­fäl­le zu ver­mei­den.

Wer oder was die Gän­se am En­de auf­ge­scheucht hat, bleibt un­klar, und auch um wel­che Art Wild­gans es sich ge­han­delt hat, lässt sich nicht mehr klä­ren. Der Os­na­brü­cker Bio­lo­ge Axel De­gen, der un­ter an­de­rem für das Land Nie­der­sach­sen ar­bei­tet, hat ei­ne mög­li­che Er­klä­rung, war­um die Gän­se über­haupt auf der Stra­ße ge­lan­det sind. Er ver­mu­tet, dass sie die Fahr­bahn auf­grund des dich­ten Ne­bels und ei­ner mög­li­cher­wei­se nas­sen Stra­ße für Ge­wäs­ser ge­hal­ten ha­ben. „Wäh­rend sie tags­über auf Fel­dern oder Wie­sen halt­ma­chen, su­chen sich die Trupps nachts ein Schlaf­ge­wäs­ser.“

Dass sie nicht durch die Au­tos auf­ge­schreckt wor­den sei­en, kön­ne dar­an lie­gen, dass sie auf­grund der fah­ren­den Pkw zu­nächst nicht ge­nü­gend An­lauf neh­men konn­ten, um weg­zu­flie­gen.

„Es ist trotz­dem ei­ne schrä­ge Ge­schich­te“, sagt der Bio­lo­ge Axel De­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.