Lei­se Tö­ne in lau­ten Zei­ten

Kon­zert in der Stadt­kir­che am Sonn­tag

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

Schon ein­mal et­was von Si­tar, Tab­la, Hang oder Tan­pu­ra ge­hört? Das sind In­stru­men­te. Und die­se wer­den am Sonn­tag, 29. Ja­nu­ar, in der Stadt­kir­che Wes­ter­kap­peln für un­ge­wohn­te Klän­ge sor­gen. „Am Ufer der Stil­le“lau­tet der Ti­tel des Kon­zer­tes. Lei­se Klän­ge in lau­ten Zei­ten, ver­spricht der Ver­an­stal­ter. Die Tö­ne sol­len den mu­si­ka­li­schen Spi­rit aus der Mu­sik In­di­ens schöp­fen und zu Stil­le und Selbst­be­sin­nung hin­füh­ren.

Mit da­bei sein wer­den Eu­gen Chrost , Prof. Dr. Nor­bert Am­mer­mann, Si­grun Men­zel und Man­fred Hend­ricks. Chrost ist ka­tho­li­scher Dia­kon und hat laut Mit­tei­lung in vie­len Got­tes­diens­ten be­reits auf der Har­fe ge­spielt. Nun tritt er so­lis­tisch auf.

Am­mer­mann ist Pfar­rer und Kul­tur­be­auf­trag­ter im Evan­ge­li­schen Kir­chen­kreis Teck­len­burg. Seit Jahr­zehn­ten ent­fal­tet er auf der Si­tar die Ska­len und Wei­sen in­di­scher Mu­sik.

Man­fred Hend­ricks kommt aus St­ein­furt. Er spielt nicht nur die in­di­schen Tab­las, son­dern auch den ober­ton­rei­chen Hang, ein In­stru­ment aus der Schweiz. Si­grun Men­zel ist Künst­le­rin und spielt am Sonn­tag die Tan­pu­ra.

„Die Be­su­cher sind ein­ge­la­den, die­sen un­ge­wohn­ten Klän­gen zu lau­schen, die mit ih­ren Me­lo­di­en und Ska­len so­fort auch abend­län­di­sche Hö­rer be­rüh­ren und zu Her­zen ge­hen“, so die Ver­an­stal­ter.

Zu je­weils an­de­ren St­un­den wer­den an­de­re Tö­ne be­vor­zugt; die Ton­lei­tern der Nacht klin­gen an­ders als die am Ta­ge. „Viel­leicht“, so Am­mer­mann, „ist das am ehes­ten mit den Hym­nen der Gre­go­ria­nik zu ver­glei­chen, die ja auch an be­stimm­te Ta­ge­sund Jah­res­zei­ten ge­bun­den wa­ren, sich ähn­lich kos­mo­lo­gisch ori­en­tier­ten.“

Und was hat die­se Mu­sik mit der evan­ge­li­schen Kir­che zu tun? „Der evan­ge­li­sche Mis­sio­nar Zie­gen­balg“so er­läu­tert Am­mer­mann, „kam in Süd­in­di­en im 19. Jahr­hun­dert zu der Ein­sicht, dass es ganz neu­er For­men des Dia­logs zwi­schen den Re­li­gio­nen be­darf, was er selbst zu prak­ti­zie­ren ver­such­te. Da­von kann die Kir­che bis heu­te ler­nen.“Das Kon­zert in der Stadt­kir­che be­ginnt um 17 Uhr. Der Ein­tritt ist frei, um ei­ne Spen­de wird ge­be­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.