Oh­ne Neu­aus­rich­tung schei­tert die In­klu­si­on

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - d.kro­eger@noz.de Von Diet­mar Krö­ger

Ver­su­chen wir ein­mal, das Han­deln der Lan­des­re­gie­rung in Sa­chen In­klu­si­on po­si­tiv zu be­trach­ten: Das Kul­tus­mi­nis­te­ri­um nimmt Geld in die Hand, um das The­ma um­zu­set­zen, es ent­wi­ckelt Ide­en und Kon­zep­te, ja man könn­te sa­gen, man be­müht sich. Aber: Die El­tern sind sau­er, den Leh­rern stinkt’s, und die Schü­ler füh­len sich al­les an­de­re als in­klu­diert.

Schul­po­li­tisch kommt die­se Lan­des­re­gie­rung auf kei­nen grü­nen Zweig. An den Gym­na­si­al­leh­rern hat sich Kul­tus­mi­nis­te­rin Frau­ke Hei­li­gen­stadt schon ei­ni­ge Zäh­ne aus­ge­bis­sen. Den För­der­schu­len Ler­nen und der miss­glück­ten Um­set­zung der ei­gent­lich von al­len gut ge­hei­ße­nen In­klu­si­on könn­te der Rest zum Op­fer fal­len. Mit den För­der­schu­len wur­den Schu­len ge­schlos­sen, die für die Teil­ha­be ih­rer Schütz­lin­ge an der Ge­sell­schaft un­end­lich viel ge­leis­tet ha­ben. Er­setzt wur­de ih­re hoch­wert­vol­le Ar­beit – ja, durch was ei­gent­lich? Durch ei­ni­ge we­ni­ge St­un­den För­der­un­ter­richt, er­teilt von Leh­rern, die von Schu­le zu Schu­le het­zen, die kein Kind kon­ti­nu­ier­lich im Schul­all­tag be­glei­ten kön­nen und de­nen so der Zu­gang zu vie­len Kin­dern ver­wehrt bleibt. För­dern geht nicht im 45-Mi­nu­ten-Takt. Leh­rer und Schü­ler brau­chen Raum und Zeit au­ßer­halb die­ser Gren­zen.

Die Be­haup­tung der Mi­nis­te­rin, den Rest der För­de­rung könn­ten die Re­gel­schul­leh­rer leis­ten, ist ei­ne Blend­gra­na­te. Die ha­ben ge­nug mit dem Rest der Schü­ler­schaft zu tun, der ih­nen auch oh­ne ex­pli­zi­ten För­der­be­darf oh­ne­hin schon ge­nug ab­ver­langt. Auch die El­tern der Kin­der oh­ne För­der­be­darf soll­ten ein­mal ge­nau hin­se­hen und fra­gen, was denn an ih­ren Schu­len so ab­geht. Vor al­lem soll­ten ih­nen die Schul­lei­tun­gen und Kol­le­gi­en ganz ehr­lich ant­wor­ten. Der zu er­war­ten­de Pro­test könn­te die Lan­des­re­gie­rung vor er­heb­li­che Pro­ble­me stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.