Ab­stand

Der Bo­zen-Kri­mi: Am Ab­grund 20.15 Uhr

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Medien / Fernsehen - Von Tom Hei­se

Es ist der vier­te Film der in Süd­ti­rol an­ge­sie­del­ten Kri­mi-Rei­he. Selbst wer die ers­ten drei Tei­le ge­se­hen hat, wird Mü­he ha­ben, dem Ge­sche­hen zu fol­gen. Dies ist der au­gen­schein­li­che Nach­teil ei­ner ho­ri­zon­ta­len Er­zähl­wei­se, auch wenn dies ei­ner span­nen­den Fi­gu­ren­ent­wick­lung för­der­lich ist. Der Ab­stand zwi­schen den ein­zel­nen Aus­strah­lun­gen ist ein­fach zu groß.

Re­gis­seur und Kri­mi­rou­ti­nier Tors­ten Nä­ter setzt die im­po­san­te Berg­ku­lis­se dra­ma­tur­gisch ge­konnt ein und bie­tet dem Zu­schau­er ein pa­cken­des Fi­na­le am Ab­grund. Bis da­hin aber weiß der Film we­nig zu über­zeu­gen. Au­tor Jür­gen Wer­ner bie­tet zwei Er­zähl­strän­ge auf. Zum ei­nen wird auf Kom­mis­sa­rin Schwarz ein An­schlag ver­übt, bei dem ihr Mann le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt wird, der aber wohl nicht ihr galt und bei dem die Ma­fia ih­re Fin­ger im Spiel hat. Zum an­de­ren kommt durch ei­ne per­fi­de Fal­le ein Moun­tain­bike-Fah­rer ums Le­ben. Die Spu­ren füh­ren auf ei­nen ein­sa­men Berg­bau­ern­hof und zu ei­ner Fa­mi­li­en­tra­gö­die. Ge­ra­de die­ser Hand­lungs­fa­den bil­det ei­nen (über­flüs­si­gen) Fremd­kör­per in dem Kri­mi. An­de­res wirkt arg un­glaub­wür­dig. So er­mit­telt die Kom­mis­sa­rin (fast mun­ter) wei­ter, ob­wohl ihr Mann auf der In­ten­siv­sta­ti­on liegt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.