Mount Eve­r­est

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

Stol­ze 8848 Me­ter ist der Mount Eve­r­est hoch – und da­mit der höchs­te Berg der Welt. Das Ge­bir­ge, zu dem er ge­hört, heißt Hi­ma­la­ja.

Es liegt, grob ge­sagt, zwi­schen In­di­en und Chi­na und wird oft das „Dach der

Welt“ge­nannt. Kein Wun­der: Es gibt nur 14 Ber­ge auf der Welt, die hö­her als 8000 Me­ter sind, und zehn von ih­nen ge­hö­ren zum Hi­ma­la­ja. Die Hö­he ei­nes Ber­ges wird üb­ri­gens nicht ab dem Punkt ge­mes­sen, an dem der Berg „an­fängt“, son­dern ab dem Mee­res­spie­gel – auch dann, wenn er ziem­lich weit weg vom Meer ist wie eben der Mount Eve­r­est. Be­nannt ist der Berg nach dem Bri­ten Ge­or­ge

Eve­r­est, der in In­di­en für die Ver­mes­sung des Lan­des zu­stän­dig war. Wie hoch der Berg tat­säch­lich ist, ha­ben erst sei­ne Nach­fol­ger fast ge­nau er­rech­net, und zwar im Jahr 1856. Fast 100 Jah­re spä­ter, am 29. Mai 1953, er­reich­ten der Neu­see­län­der Ed­mund Hil­la­ry und der Ti­be­ter Ten­zing

Nor­gay als ers­te Men­schen den Gip­fel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.