Ent­wick­lungs­hil­fe-Ar­beit für Be­rufs­tä­ti­ge

„Welt­dienst 30+“: Frei­wil­lig ins Aus­land

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Politik -

Die Bun­des­re­gie­rung will be­rufs­tä­ti­gen Fach­leu­ten die Mög­lich­keit ei­nes kurz­zei­ti­gen eh­ren­amt­li­chen En­ga­ge­ments in der Ent­wick­lungs­hil­fe bie­ten. „Vie­le un­se­rer Part­ner­län­der brau­chen heu­te ganz spe­zi­el­le Ex­per­ti­se für ganz spe­zi­el­le Her­aus­for­de­run­gen“, sag­te Ent­wick­lungs­mi­nis­ter Gerd Mül­ler (CSU) ges­tern bei der Vor­stel­lung des Frei­wil­li­gen­diens­tes „Welt­dienst 30+“.

Nach Mül­lers Wor­ten rich­tet sich das neue An­ge­bot et­wa an 35- oder 40-Jäh­ri­ge, die für ei­ni­ge Mo­na­te be­ruf­li­che Er­fah­run­gen im Aus­land sam­meln wol­len. Das Pro­gramm wol­le die eh­ren­amt­li­che Tä­tig­keit un­ter­stüt­zen und ent­spre­chen­de Plät­ze ver­mit­teln.

Als Bei­spie­le nann­te der Mi­nis­ter Ex­per­ten für Was­ser­ver­sor­gung, So­lar­an­la­gen oder öko­lo­gi­schen An­bau so­wie in der me­di­zi­ni­schen Ver­sor­gung. Bis­her konn­ten sich im Rah­men des Se­ni­or Ex­per­ten Ser­vice (SES) vor al­lem äl­te­re Men­schen, die be­reits im Ru­he­stand sind, mit ih­rem Er­fah­rungs­schatz in Ent­wick­lungs- und Schwel­len­län­dern en­ga­gie­ren. Mit dem neu­en Welt­dienst 30+ kön­nen jetzt auch Jün­ge­re ihr Wis­sen tei­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.