Aben­teu­er­li­che Rei­se mit dem FlieWaTüüt

Tol­le Auf­füh­rung beim Kin­der­kul­tur­pro­gramm

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

Tob­bi ist weg und jagt mit sei­nem Ver­schwin­den den El­tern ei­nen ganz schö­nen Schre­cken ein. Gut, dass sie den Brief fin­den, in dem sich der Soh­ne­mann mit der Er­klä­rung ab­mel­det, er sei mit Rob­bi und dem FlieWaTüüt un­ter­wegs und sie soll­ten sich kei­ne Sor­gen ma­chen.

Was der Dritt­kläss­ler To­bi­as Find­tei­sen als Er­fin­der des mul­ti­funk­tio­na­len Fort­be­we­gungs­mit­tels und Ro­bo­ter ROB 344–66/IIIa auf ih­rer span­nen­den Rei­se er­le­ben und wie es ih­nen ge­lingt, die drei Ro­bo­ter­prü­fungs­auf­ga­ben zu lö­sen, da­mit Rob­bi die Ver­set­zung in die vier­te Ro­bot­klas­se schafft, er­zähl­te das Thea­ter „Con Cuo­re“in der ers­ten Kin­der­kul­tur-Auf­füh­rung des neu­en Jah­res.

Die Pup­pen- und Schau­spie­ler Vir­gi­nia & Stefan P. Maatz aus Schlitz in Hes­sen sind schon seit Jah­ren gern ge­se­he­ne Gäs­te auf der Büh­ne des Wes­ter­kap­pel­ner Schul­zen­trums und ent­täusch­ten auch bei ih­rem jüngs­ten Gast­spiel am Mitt­woch nicht.

Vor ei­ner fan­ta­sie­vol­len Ku­lis­se, die eben­so mul­ti­funk­tio­nal ist wie das FlieWaTüüt, um das sich al­les dreht oder das sich um al­les dreht, er­zählt das Paar von der Su­che nach dem gelb-schwarz-ge­rin­gel­ten Leucht­turm mit den ge­nau 153 Trep­pen­stu­fen, nach dem mys­te­riö­sen „Z“am Nord­pol und nach Plum­pud­ding Cast­le, der ge­heim­nis­vol­len drei­ecki­gen Burg, und von der Be­geg­nung mit dem rie­si­gen, aber freund­li­chen Un­ge­heu­er Nes­sie. Ob sich das FlieWaTüüt um al­les dreht oder um­ge­kehrt, Die Pup­pen- und Schau­spie­ler Vir­gi­nia & Stefan P. Maatz spiel­ten die span­nen­de Ge­schich­te Rob­bi, Tob­bi und das FlieWaTüüt.

ist ei­ne Fra­ge der Per­spek­ti­ve.

Was wä­ren Rob­bi und Tob­bi oh­ne das FlieWaTüüt? Je­nes geniale Fort­be­we­gungs­mit­tel, das flie­gen kann wie ein Hub­schrau­ber, das auf dem Was­ser schwimmt wie ein Schiff und das fährt wie ein Fahr­zeug auf dem Land,

da­her das Tüüt, bringt die bei­den über­all hin und wird da­zu noch um­welt­freund­lich, näm­lich mit Him­beer­saft, an­ge­trie­ben. Auf der span­nen­den Tour ge­lingt es den bei­den Rei­sen­den nicht nur, die Prü­fungs­auf­ga­ben zu lö­sen. Sie über­ste­hen auch ei­ne Not­lan­dung und ler­nen mit dem glück­li­chen Leucht­turm­wär­ter Mat­thi­as, mit Nes­sie, Pol­ly McMaus und dem ar­men Zau­ber­gra­fen Sir Jos­hua vie­le ver­schie­de­ne Le­be­we­sen ken­nen, an die sie sich spä­ter im­mer wie­der er­in­nern wer­den. Die klei­nen Be­su­cher in der Au­la des Schul­zen­trums hat­ten ih­ren Spaß an der Ins­ze­nie­rung mit ih­ren hu­mor­vol­len Wen­dun­gen, die Gro­ßen schwelg­ten in Er­in­ne­run­gen an Zei­ten, in de­nen Ro­bo­ter und Fahr­zeu­ge für Luft, Was­ser und Er­de noch Uto­pie wa­ren. Die Ins­ze­nie­rung des Thea­ters „Con Cuo­re“nach dem Buch von Boy Lorn­sen ist nah an der Vor­la­ge der WDR-Mehr­tei­lers aus den frü­hen 1970er-Jah­ren, und die Mu­sik mit Ohr­wurm­cha­rak­ter tut ein Üb­ri­ges, da­mit auch die äl­te­ren Se­mes­ter im Pu­bli­kum auf ih­re Kos­ten ka­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.