Klopp in der Kri­se

„Li­ver­pool ver­liert den Rhyth­mus“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Sport -

Auch wenn der Li­ga­po­kal als un­wich­tigs­ter Wett­be­werb in En­g­land gilt, war die Ent­täu­schung über das ver­pass­te Fi­na­le bei Jür­gen Klopp groß. Die bri­ti­sche Pres­se sieht nun schwe­re Zei­ten auf den Coach des FC Li­ver­pool zu­kom­men.

„Wenn Klopp nicht ge­ra­de sei­ne ers­te An­field-Kri­se er­lebt, dann steht sie kurz be­vor“, schrieb „The Sun“nach der 0:1-He­implei­te ge­gen den FC Sout­hamp­ton. Die Ta­ges­zei­tung „Guar­di­an“stell­te fest: „Klopp be­nö­tigt drin­gend Ant­wor­ten, denn Li­ver­pool ver­liert den Rhyth­mus.“Von sie­ben Spie­len in die­sem Jahr ent­schie­den die Reds nur eins für sich – das FACup-Rück­spiel bei Viert­li­gist Ply­mouth Ar­gyle (1:0).

Die Ta­ges­zei­tung „Li­ver­pool Echo“sorgt sich be­reits, dass dem Team die Luft aus­ge­hen könn­te, und er­in­nert an das Eu­ro­pa-Le­ague-Fi­na­le ge­gen den FC Se­vil­la im Mai 2016 (1:3). Da­mals brach Klopps Team in der zwei­ten Halb­zeit plötz­lich ein. Das Blatt zi­tier­te den nie­der­län­di­schen Fuß­ball- und Fit­ness-Coach Ray­mond Ver­hei­jen, der schon an­de­re nam­haf­te Clubs für ih­re Trai­nings­me­tho­den kri­ti­sier­te. Ver­hei­jen, der bei den Na­tio­nal­teams von Süd­ko­rea und Russ­land als Ko-Trai­ner von Guus Hid­dink ge­ar­bei­tet hat, hat­te Klopp be­reits im ver­gan­ge­nen Sep­tem­ber ge­warnt, auf­grund sei­nes „in­ten­si­ven Trai­nings- und Spiel­stils“sei es „sehr wahr­schein­lich, dass die Spie­ler sich in den letz­ten Mo­na­ten der Sai­son quä­len“wür­den. „Wir wis­sen, was wir tun wol­len, wir wis­sen, was wir tun müs­sen“, ent­geg­net Klopp.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.