Event­lo­ca­ti­on, Aus­flugs­lo­kal und Re­stau­rant

Vom Hoch­zeits­emp­fang über Kaf­fee und Ku­chen bis zum a la Car­te-Abend­es­sen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Bad Iburger Schlossmühle In Neuem Glanz - Bad Iburg.

Am 4. Fe­bru­ar lädt die Schloss­müh­le Bad Iburg zum „Hoch­zeit-Get-To­ge­ther“in die neu ge­stal­te­ten Räu­me. Mit da­bei sein wer­den auch ei­ni­ge Part­ner rund um das The­ma Hoch­zeit.

BAD IBURG. Wer noch ei­ne stil­vol­le Lo­ca­ti­on für sei­ne Hoch­zeit sucht, soll­te sich schon jetzt den 4. Fe­bru­ar im Ka­len­der mar­kie­ren. Dann lädt die Schloss­müh­le Bad Iburg zu ei­nem Tag der of­fe­nen Tür.

„Wir wol­len bei die­sem ‚Hoch­zeit-Get-To­ge­ther‘ un­se­ren neu­en Even­t­raum vor­stel­len“, be­rich­tet Ei­gen­tü­mer Ralf Schir­mer. Der wur­de ge­ra­de um ein Glas­haus nach drau­ßen er­wei­tert und bie­tet nun 140 Gäs­ten Platz für fröh­li­che Fei­ern und Fes­te.

Mit dem An­bau di­rekt am Bad Ibur­ger Char­lot­ten­see hat der Gas­tro­nom ei­nen be­son­de­ren Ort für un­ver­gess­li­che St­un­den ge­schaf­fen. Und selbst, wer kurz­fris­tig noch ei­nen Ort zum Fei­ern sucht, kann in Bad Iburg Glück ha­ben. „Ei­ni­ge Ter­mi­ne im Som­mer sind noch frei“, sagt Schir­mer.

Mit da­bei wer­den am über­nächs­ten Sams­tag aber auch di­ver­se Part­ner sein, die ei­nem Braut­paar den Hoch­zeits­tag be­son­ders schön ma­chen. Kar­ten­dru­cker, Fein­bä­cker für die Hoch­zeits­tor­te, Cock­tail-Ca­te­rer, Fo­to­gra­fen, Mu­si­ker, Flo­ris­ten und Fri­seu­re ge­hö­ren ein­fach zu ei­ner Hoch­zeit da­zu. Ge­mein­sam prä­sen­tie­ren sie sich am Sams­tag, 4. Fe­bru­ar, in der Schloss­müh­le.

Ne­ben den Hoch­zeits- und Fest­ver­an­stal­tun­gen ist die Schloss­müh­le seit je­her als Aus­flugsca­fé und Re­stau­rant be­kannt und be­liebt. „Wir ha­ben al­lein schon bau­lich auf ei­ne Tren­nung zwi­schen dem Fri­sche, re­gio­na­le Ge­rich­te Event­be­reich und dem a la Car­te-Re­stau­rant ge­ach­tet“, be­schreibt Schir­mer die Auf­tei­lung sei­nes Re­stau­rants.

Zu den High­lights der Kü­che ge­hö­ren die Früh­stück­buf­fets am Wo­che­n­en­de. Das „Ge­nie­ßer-Früh­stücks­buf­fet“am Sams­tag und das „Gour­met-Früh­stücks­buf­fet“ an Sonn- und Fei­er­ta­gen sind mit frisch ge­ba­cke­nen Bröt­chen, Crois­sants und Bro­ten so­wie ei­ner fri­schen Aus­wahl an Le­cke­rei­en weit über Bad Iburg hin­aus be­kannt. Als be­lieb­tes Aus­flugs­ziel für Alt und Jung bie­tet die Schloss­müh­le ne­ben dem Früh­stück auch Mit­tag- und Abend­es­sen so­wie er­le­se­ne Kaf­fee­und Tee­spe­zia­li­tä­ten so­wie haus­ge­ba­cke­nen Ku­chen. Wan­de­rer und Rad­fah­rer schät­zen im Som­mer die See­ter­ras­se mit Blick auf das Schloss und den na­hen Kn­eipp-Er­leb­nis­park.

Im a la Car­te-Re­stau­rant er­war­tet die Gäs­te mit­tags und abends ei­ne le­cke­re und ab­wechs­lungs­rei­che Kar­te. Das Kü­chen­team der Schloss­müh­le zau­bert im­mer wie­der tol­le Krea­tio­nen mit aus re­gio­na­len Pro­duk­ten frisch zu­be­rei­te­ten Spei­sen der deut­schen Kü­che.

Die Schloss­müh­le wur­de En­de des 16. Jahr­hun­derts von Phil­ipp Si­gis­mund von Braun­schweig-Wol­fen­büt­tel er­rich­tet und bis 1900 als Was­ser­müh­le be­trie­ben. Heu­te be­her­bergt die al­te Müh­le ein ge­müt­lich ein­ge­rich­te­tes Ca­fé und Re­stau­rant.

prä­gen die Kü­che der Schloss­müh­le

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.