Mit Schnitt und Tritt

Ge­fah­ren: Opel As­tra Sports Tou­rer

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Kfz Welt - Von Lothar Haus­feld

Der As­tra ist für Opel das wich­tigs­te Mo­dell – und da der Kom­bi, Sports Tou­rer ge­nannt, mehr als die Hälf­te al­ler As­tra-Ver­käu­fe aus­macht, kann man mit Fug und Recht vom wich­tigs­ten OpelMo­dell spre­chen. Im Test: der 160-PS-Die­sel.

Grau­er All­tag: Grund­sätz­lich ist ein Kom­bi­mo­dell ge­nau da­für ge­macht – den All­tag in sei­ner viel­fäl­ti­gen Art zu er­leich­tern. Vor al­len Din­gen das Ge­päck­ab­teil ist da ge­for­dert, und in die­ser Dis­zi­plin macht der As­tra Sports Tou­rer als schnit­ti­ger Kom­pakt­kläss­ler nicht nur op­tisch ei­ne sehr gu­te Fi­gur: 540 Li­ter schluckt er schon im Nor­mal­zu­stand, wer­den die hin­te­ren Sit­ze um­ge­legt, ver­grö­ßert sich das Vo­lu­men auf äu­ßerst statt­li­che 1630 Li­ter. Im Ver­gleich zum grö­ße­ren Mit­tel­klas­se­mo­dell In­si­gnia bie­tet der kom­pak­te As­tra so­gar den deut­lich grö­ße­ren Kof­fer­raum. Auf Wunsch und ge­gen ei­ne Zah­lung von zu­sätz­li­chen 750 Eu­ro öff­net sich die Heck­klap­pe elek­trisch und per an­ge­deu­te­tem Fuß­tritt un­ter den La­de­raum.

Ins Blaue fah­ren: Kei­ne neun Se­kun­den ver­ge­hen, ehe Tem­po 100 er­reicht ist, bis auf 220 km/h lässt sich der Kom­bi mit dem Blitz auf dem Küh­ler­grill trei­ben. Fern­ab von Hoch­ge­schwin­dig­keits­fan­ta­si­en lässt sich der As­tra in je­der All­tags­si­tua­ti­on un­pro­ble­ma­tisch be­we­gen: Egal, ob man schalt­fau­les Bum­meln oder en­ga­gier­te Land­stra­ßen­fahrt be­vor­zugt – der Sports Tou­rer fin­det, sei­nem Na­men voll und ganz ent­spre­chend, stets den rich­ti­gen Ton. Grü­ne Wel­le: Mit 4,1 Li­tern auf 100 Ki­lo­me­tern steht der As­tra in der Sta­tis­tik – über­flüs­sig zu er­wäh­nen, dass das Aus­rei­zen der Sprint­qua­li­tä­ten oder der ma­xi­mal mög­li­chen Ge­schwin­dig­keit die­sen Wert pul­ve­ri­siert. Wer aber vor­aus­schau­end fährt, mo­de­rat be­schleu­nigt und auf der Au­to­bahn Tem­po 120 ein­hält, der bleibt am En­de un­ter fünf Li­tern.

Ro­sa Bril­le: 1450 Eu­ro zu­sätz­lich kos­tet das In­tel­liLux-LED-Ma­trix­Licht – und es ist je­den Cent Auf­preis wert. Das Sys­tem leuch­tet selbst dun­kels­te Land­stra­ßen in der Nacht tag­hell aus, spart da­bei dank in­di­vi­du­el­ler Licht­ver­tei­lung den Ge­gen­ver­kehr aus und hat auch sonst für je­de Fahr­si­tua­ti­on die rich­ti­ge Ein­stel­lung pa­rat. Ro­tes Tuch: Der „Air Well­ness“-Duft­zer­stäu­ber kos­tet 50 Eu­ro ex­tra – rein preis­lich ge­se­hen ver­schmerz­bar, bie­tet zwar die bei­den Duft­no­ten „Ener­gi­zing Dark Wood“und „Ba­lan­cing Gre­en Tea“, die aber au­ßer wohl­klin­gen­den Mar­ke­ting-Na­men kei­nen Ef­fekt ha­ben. Schwarz auf weiß: Der As­tra Sports Tou­rer be­ginnt bei 18 260 Eu­ro; der 160-PS-Die­sel kos­tet min­des­tens schon 27 860 Eu­ro. Mit ein paar sinn­vol­len Ex­tras und der ei­nen oder an­de­ren Spie­le­rei lan­de­te der Test-As­tra bei knapp 35 000 Eu­ro. Und da­mit schon fast in In­si­gni­aReich­wei­te.

Ele­gan­te Er­schei­nung: Der Opel As­tra Sports Tou­rer ver­bin­det Nutz­wert mit hüb­scher Op­tik. Fo­tos: Opel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.