Awo Lot­te sorgt sich um das Ver­eins­le­ben

„Was ma­chen wir falsch?“– Fra­ge­bo­gen­ak­ti­on soll Auf­schluss ge­ben

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Westfälische Tagespost -

ugh Die Ar­bei­ter­wohl­fahrt (Awo) Lot­te hat zu ih­rer Jah­res­haupt­ver­samm­lung ins Haus Heh­werth ein­ge­la­den. Das Vor­stands­team um die Vor­sit­zen­de Ma­ri­an­ne Schrö­er und ih­ren Stell­ver­tre­ter Klaus Kun­de sorgt sich um das Ver­eins­le­ben.

Mit­te des kom­men­den Mo­nats wer­den die 111 Mit­glie­der der Awo Lot­te Post vom Vor­stand be­kom­men: Weil im­mer we­ni­ger von ih­nen sich an den ge­mein­sa­men Ver­an­stal­tun­gen be­tei­li­gen, hat das Team um die Vor­sit­zen­de Ma­ri­an­ne Schrö­er und ih­ren Stell­ver­tre­ter Klaus Kun­de ei­nen – an­onym aus­zu­fül­len­den – Fra­ge­bo­gen er­ar­bei­tet, mit dem die Ver­eins­füh­rung auf Ur­sa­chen­for­schung ge­hen und dem Trend zur Ver­wei­ge­rung ent­ge­gen­tre­ten will.

Fei­ern in klei­ner Run­de

Elf Awo-Mit­glie­der beim Mai­gang im ver­gan­ge­nen Jahr. 17 Per­so­nen beim Ok­to­ber­fest. Neun bei der ge­mein­sa­men Sil­ves­ter­fei­er. „Was ma­chen wir falsch?“, fragt Klaus Kun­de au­ßer sich selbst auch die an­de­ren 33 Mit­glie­der, die sich auf den Weg zur Jah­res­haupt­ver­samm­lung ge­macht ha­ben. War­um bei­na­he drei Vier­tel der Ge­mein­schaft der Awo Lot­te nicht an­we­send sind …? Klaus Kun­de und Ma­ri­an­ne Schrö­er bli­cken rat­los. Und auch ein we­nig ent­täuscht. „Na­tür­lich kön­nen ei­ni­ge aus Al­ters­grün­den nicht kom­men“, wissen die bei­den, „und an­de­re sind krank.“Dass die Ak­ti­vi­tät ih­rer Mit­strei­ter in der ver­gan­ge­nen Zeit al­ler­dings der­art ein­ge­bro­chen sei, er­klär­ten die­se Um­stän­de al­lein je­doch nicht.

Orts­ver­ei­ne stär­ken

Nach­dem der Awo-Orts­ver­ein Ha­len sich im Herbst 2015 auf­ge­löst ha­be, sei es be­son­ders wich­tig, dass die jetzt noch in der Ge­mein­de ak­ti­ven Grup­pen in Lot­te und Wer­sen/Bü­ren er­hal­ten blie­ben, schloss sich auch Helga Strüb­be dem Ap­pell des Vor­stands zu mehr En­ga­ge­ment an. „Die Awo ist ein Stand­bein un­se­rer Ge­sell­schaft und nicht weg­zu­den­ken“, sag­te die stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­te­rin, „und wir müs­sen dar­um kämp­fen, dass bei­de Orts­ver­ei­ne stark blei­ben.“Ei­ne Fu­si­on der Awo Lot­te und der Awo Wer­sen/Bü­ren kom­me nicht in­fra­ge, be­ton­ten Schrö­er und Kun­de, da­für sei die Ent­fer­nung zwi­schen den Orts­tei­len zu groß und die Mo­bi­li­tät vie­ler Se­nio­ren zu ein­ge­schränkt.

Ap­pell an die Mit­glie­der

Doch weil al­les Jam­mern und Schimp­fen oh­ne­hin nichts nützt – jetzt al­so der Fra­ge­bo­gen. „Wir wol­len bes­ser wer­den“, ver­mit­tel­te Klaus Kun­de zu­ver­sicht­li­che Auf­bruch­stim­mung, „aber das kön­nen wir nur mit eu­rer Hil­fe.“Al­len, die ih­ren Kon­takt zur Awo wie­der auf­le­ben las­sen wol­len, leg­te Ma­ri­an­ne Schrö­er das Kaf­fe­trin­ken in der Ta­ges­stät­te ans Herz, das der Ver­ein je­den Di­ens­tag um 15 Uhr an­bie­tet. Mon­tags um 14 Uhr tref­fen sich die Män­ner der Awo zum Dop­pel­kopf­spie­len. Je­den zwei­ten Frei­tag im Mo­nat or­ga­ni­siert die Awo ein of­fe­nes Po­kal-Dop­pel­kopf­spiel für je­der­mann.

Ne­ben den mau­en Be­tei­li­gungs­zah­len gab es auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Lot­ter Awo aber auch Er­freu­li­ches zu be­rich­ten: Kas­sie­re­rin Su­san­ne Has­lö­wer ver­mel­de­te, dass der Orts­ver­ein im ver­gan­ge­nen Jahr 2000 Eu­ro aus dem Fonds des Kreis­ver­ban­des er­hal­ten ha­be. „Da­von ha­ben wir ei­ne neue Spül­ma­schi­ne und ei­nen neu­en Elek­tro­herd an­ge­schafft.“Be­son­ders freu­te sich der Vor­stand dar­über, dass man mit­hil­fe des Gel­des auch die kom­plet­te Be­leuch­tung der Ta­ges­stät­te auf LED um­stel­len konn­te. Im kom­men­den Jahr fei­ert die Awo Lot­te ihr 50-jäh­ri­ges Be­ste­hen. Ge­plant sei ein gro­ßes Fest, deu­te­te Ma­ri­an­ne Schrö­er an, aber ge­ra­de da­für brau­che man eben auch die Be­tei­li­gung und das eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment mög­lichst vie­ler Ver­eins­mit­glie­der.

He­le­ne Lau­mey­er geehrt

Kon­nie Zastrow wur­de zur neu­en Kas­sen­prü­fe­rin ge­wählt. Für 45 Jah­re Mit­glied­schaft in der Awo Lot­te ehr­te der Vor­stand He­le­ne Lau­mey­er. An­ne­lie­se Ro­se (25 Jah­re Mit­glied­schaft), Wer­ner Kipp (30 Jah­re da­bei) und Eri­ka Pau­se (seit 40 Jah­ren im Ver­ein) er­hal­ten ih­re Ur­kun­den spä­ter – sie wa­ren nicht zur Jah­res­haupt­ver­samm­lung er­schie­nen.

Vor­bild­lich: Seit 45 Jah­ren ge­hört He­le­ne Lau­mey­er (Mit­te) der Awo Lot­te an und nimmt an den Ak­ti­vi­tä­ten des Ver­eins teil. Dar­über freu­en sich Ma­ri­an­ne Schrö­er (links), Klaus Kun­de und Helga Strüb­be. Fo­to: Ul­ri­ke Ha­ver­mey­er

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.