Ver­däch­ti­ger: Kar­da­shi­an nicht mit Waf­fe be­droht

„Ich ha­be sie sanft ins Ba­de­zim­mer ge­bracht“

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Weltspiegel -

Ein Haupt­ver­däch­ti­ger des spek­ta­ku­lä­ren Raub­über­falls auf den USS­tar Kim Kar­da­shi­an in Paris hat ab­ge­strit­ten, die 36-Jäh­ri­ge mit ei­ner Waf­fe be­droht zu ha­ben.

„Wir ha­ben [...] keine Waf­fe vor ei­ner Frau ge­zeigt“, sag­te der 60-Jäh­ri­ge mit dem Spitz­na­men „der Al­te“laut Ta­ges­zei­tung „Le Mon­de“den Er­mitt­lern. Er be­stä­tig­te, dass Kar­da­shi­an von ei­nem Kom­pli­zen an ei­nem Bett fest­ge­bun­den wur­de. „Ich ha­be sie ins Ba­de­zim­mer ge­bracht [...], sanft“, sag­te der Be­schul­dig­te laut Be­richt.

Bis­lang hat­te es ge­hei­ßen, die Ehe­frau von Rap­per Kanye West sei beim Über­fall im Ok­to­ber in ei­ner Pa­ri­ser Lu­xus­re­si­denz mit ei­ner Waf­fe be­droht wor­den. Er­mitt­ler hat­ten 17 Ver­däch­ti­ge fest­ge­nom­men, ge­gen ei­ni­ge lau­fen in­zwi­schen Ver­fah­ren. Die Vor­wür­fe rei­chen von be­waff­ne­tem Raub­über­fall über un­er­laub­ten Waf­fen­be­sitz und Frei­heits­be­rau­bung bis zu Ur­kun­den­fäl­schung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.