Ju­bel wie beim DM-Ti­tel

Fin­dorff ge­winnt Cri­cket-In­te­gra­ti­ons­cup – Lob für TSV für tol­le Be­din­gun­gen

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Lokalsport - Von Pe­ter Vor­berg

Cri­cket ist in Deutsch­land auf dem Vor­marsch, das be­stä­tig­te sich auch beim „In­te­gra­ti­ons­cup“in Os­na­brück. Sie­ger des Zwei-Ta­ge-Tur­niers wur­de die Zweit­ver­tre­tung des deut­schen Meis­ters Bremen-Fin­dorff vor dem TBV Lem­go. Der neue Os­na­brü­cker Cri­cket Club schei­ter­te knapp am Ein­zug ins Halb­fi­na­le.

Der Deut­sche Cri­cket Bund (DCB) hat ei­ne Se­rie von In­te­gra­ti­ons­Tur­nie­ren ins Le­ben ge­ru­fen, um deutsch­land­weit die vie­len an Cri­cket in­ter­es­sier­ten Flücht­lin­ge ins deut­sche Ver­ein­s­und Sport­sys­tem zu in­te­grie­ren. In Os­na­brück vor Ort wa­ren DCB-Schatz­meis­ter Sieg­fried Franz, Ge­schäfts­füh­rer Bri­an Mant­le und Na­tio­nal­spie­ler Da­ni­el Wes­ton, der mit sei­nem Cri­cket TV (28 Mil­lio­nen Klicks in vier Mo­na­ten) bun­des­wei­tes In­ter­es­se an der in Asi­en, En­g­land und Aus­tra­li­en höchst po­pu­lä­ren Ball­sport­art we­cken will. „Das Tur­nier ist das bes­te, was wir bis­her hat­ten“, lob­te Franz Hal­le in der Hal­le der Be­rufs­bil­den­den Schu­len an der Brink­stra­ße die Or­ga­nisa­to­ren um Bern­hard Sielski und Bi­an­ca Lach­mann vom TSV Os­na­brück Stolz auf den Tur­nier­sieg in den höchs­ten Tö­nen. „Wir wer­den vor­schla­gen, dass hier 2018 die nord­deut­sche Meis­ter­schaft statt­fin­det“, er­klär­te Mo­ham­mad Ta­hir (NCCV-Li­galei­ter Nord­deutsch­land).

Für vie­le ist Cri­cket noch un­be­kannt, so hat­te es das Tur­nier schwer, Zu­schau­er an­zu­lo­cken. Acht Teams spiel­ten zu­nächst im Mo­dus „Je­der ge­gen je­den“, die ers­ten vier der Ta­bel­le stan­den sich da­nach im Halb­fi­na­le ge­gen­über.

Die Re­geln: Die schla­gen­de Mann­schaft ver­sucht in ei­nem „In­ning“(Durch­gang) durch ih­re bei­den „Bats­men“(Schlag­män­ner) „Runs“(Punk­te) zu sam­meln, das geg­ne­ri­sche Team durch gu­tes Wer­fen der „Bow­ler“(Ziel­wer­fen auf die „Wi­ckets“) so­wie ge­schick­tes „Fiel­ding“(Wer­fen im Feld) die Punkt­zahl so ge­ring wie mög­lich zu hal­ten und die geg­ne­ri­schen „Bats­men“„aus­zu­wer­fen“. Da­bei legt ei­ne Mann­schaft vor, die an­de­re muss nach­zie­hen und auf­ho­len – ein span­nen­der Mo­dus.

Im ent­schei­den­den letz­ten Vor­run­den­spiel zwi­schen Os­na­brück und Nord­horn ging es bis zum En­de sehr knapp zu. Der Os­na­brü­cker Cri­cket Club im TSV Os­na­brück muss­te für den Halb­fi­nal­ein­zug sie­gen, hat­te auch gu­te 79 „Runs“vor­ge­legt. Zur Hälf­te der fol­gen­den sechs „Overs“sah es gut aus, doch dann schlu­gen die Nord­hor­ner „Bats­men“zwei­mal hin­ter­ein­an­der zu und hol­ten mit zwei Schlä­gen zehn „Runs“auf. Vor den letz­ten sechs Wür­fen fehl­ten den Graf­schaf­tern noch neun „Runs“zum Sieg. Mit dem vor­letz­ten der 36 Schlä­ge fiel die Ent­schei­dung für die Graf­schaf­ter, die als Zwei­ter wie Fin­dorff (1.), Lem­go (3.) und Es­sen-Al­ten­dorf (4.) ins Halb­fi­na­le ka­men.

„Es war un­ser ers­ter Wett­kampf, und wir konn­ten we­nig trai­nie­ren, die an­de­ren wa­ren stark. Wir ha­ben uns gut ge­schla­gen mit drei Sie­gen ge­gen Ib­ben­bü­ren, Bor­g­holz­hau­sen und Lem­go“, sag­te der Af­gha­ne Shoeib Rah­ma­ni im grü­nen Os­na­brü­cker Dress. „Un­ser Bow­ling ist gut, im Fiel­ding und Ba­ting kön­nen wir ge­ra­de von Fin­dorff noch viel ler­nen“, so Os­na­brücks Ka­pi­tän Shams­ha­dul­lah Hi­mat. „Das wird – wir ha­ben gro­ße Ta­len­te“ist sich Trai­ner Mo­ham­mad Mwib Mua­faq ganz si­cher.

Nicht zu schla­gen war die in der Re­gio­nal­li­ga spie­len­de Re­ser­ve des deut­schen Meis­ters 2016: Die SG Fin­dorff hat­te mit dem deut­schen U-19-Na­tio­nal­spie­ler Skndr Sha­kar, dem star­ken „Bow­ler“Am­mar Kha­lid, „Ba­ter“Aziz Don­z­ci so­wie Aziz Ul­lah (bes­ter All­ro­und­spie­ler des Tur­niers) vier Aus­nah­meCracks am Start. Neun Spie­le neun Sie­ge – die Bre­mer leg­ten ei­nen so­ge­nann­ten „Whi­te Wash“hin. Im End­spiel fiel be­reits im fünf­ten „Over“die Ent­schei­dung, die Bre­mer hat­ten die 52 Lem­go­er Punk­te schnell über­holt.

war die Mann­schaft aus Bre­menFin­dorff. Foto: Helmut Kem­me

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.