Die AfD zer­legt sich selbst

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrück - J.fays@noz.de

Die Auf­lö­sung der Kreis­ver­bän­de in der Re­gi­on Os­na­brück hat Sym­bol­kraft: Die AfD zer­legt sich selbst. An­statt mit po­li­ti­schen In­hal­ten Ak­zen­te zu set­zen, zer­reibt sie sich in Struk­tur­de­bat­ten. We­nig spricht da­für, dass es mit neu­em Per­so­nal an der Kreis­par­tei­spit­ze bes­ser wird.

Zu zer­strit­ten hat sich die AfD bis­lang ge­zeigt, zu we­nig Sub­stanz of­fen­bar­te sich bei den vier Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­ten auch auf po­li­ti­scher Büh­ne. Es reich­te in kei­ner Kreis­tags­sit­zung zu ei­ner Wort­mel­dung. Zu­dem Von Je­an-Charles Fays

blie­ben al­le An­fra­gen un­se­rer Re­dak­ti­on zu po­li­ti­schen In­hal­ten stets un­be­ant­wor­tet. Das The­ma spiel­te kei­ne Rol­le: Ob es um den Um­gang mit dem Er­lös aus den RWE-Ak­ti­en, um die Schul­ent­wick­lungs­pla­nung mit ei­ner IGS im Süd­kreis oder auch um die Bei­be­hal­tung oder Sen­kung der Kreis­um­la­ge ging, die AfD-Kreis­tags­frak­ti­on blieb sprach­los.

Der AfD-Chef für die Stadt Os­na­brück war nicht in der La­ge, ge­nü­gend Un­ter­stüt­zer für die Kom­mu­nal­wahl zu fin­den. Was vom Chef des AfD-Kreis­ver­bands Os­na­brück-Land hän­gen bleibt, ist, was er un­se­rer Re­dak­ti­on im Kom­mu­nal­wahl­kampf sag­te: Da aus sei­ner Sicht al­le Flücht­lin­ge il­le­gal in den Land­kreis ge­kom­men sind, muss sich der Land­kreis laut Lin­der­kamp auch nicht um ih­re In­te­gra­ti­on be­mü­hen. Die Gen­fer Flücht­lings­kon­ven­ti­on, wo­nach Deutsch­land sich ver­pflich­tet hat, Kriegs­flücht­lin­ge aus hu­ma­ni­tä­ren Grün­den auf­zu­neh­men, igno­riert er. Wenn die Par­tei al­so nur mit sol­chen rechts­po­pu­lis­ti­schen Pa­ro­len punk­ten will oder kann und auch die AfD-Frak­ti­on sich künf­tig nicht in der La­ge sieht, Stel­lung zu den wich­tigs­ten The­men des Land­krei­ses zu be­zie­hen, dann wird die­se rech­te Cha­os­trup­pe auch nach der Fu­si­on zu ei­nem neu­en Kreis­ver­band für Stadt und Land­kreis Os­na­brück nicht er­folg­rei­cher sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.