Grü­ne: „Der Land­kreis spielt den groß­zü­gi­gen On­kel“

Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der for­dert mehr Geld für Ge­mein­den und kri­ti­siert An­trä­ge der Gro­ßen Ko­ali­ti­on

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Osnabrücker Land -

Die Grü­nen im Land­kreis wer­fen der Gro­ßen Ko­ali­ti­on im Kreis­tag vor, sich mit ei­ner ein­ma­li­gen Zah­lung an die Kom­mu­nen als „groß­zü­gi­ger On­kel“zu ge­ben, statt Kom­mu­nen dau­er­haft zu ent­las­ten.

Grü­nen-Frak­ti­ons­chef Rai­ner Ka­ver­mann kri­ti­siert die bei­den gro­ßen Grup­pen im Kreis­tag CDU/FDP/CDW und SPD/UWG, nach­dem sie sich ge­ei­nigt hat­ten, dass die Kom­mu­nen in die­sem Jahr zehn Mil­lio­nen Eu­ro zu­sätz­lich vom Kreis be­kom­men, die Kreis­um­la­ge aber nicht ge­senkt wer­den soll: „ Mit den An­trä­gen wird den Kom­mu­nen bei ge­naue­rem Hin­se­hen le­dig­lich die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren auf­ge­lau­fe­ne Über­schuss­rück­la­ge wie­der er­stat­tet.“

Die Kom­mu­nen sol­len nach dem Wil­len der Gro­ßen Ko­ali­ti­on auf­grund der er­heb­li­chen Auf­wän­de seit der letz­ten Ver­trags­an­pas­sung im Jahr 2013 un­ter an­de­rem ei­nen Be­trag in Hö­he von 3,6 Mil­lio­nen Eu­ro zu­sätz­lich für die­ses Jahr er­hal­ten. Zu­dem soll der Land­kreis im Vor­griff auf be­ste­hen­de Ver­trags­an­pas­sun­gen in 2018 sein bis­he­ri­ges En­ga­ge­ment be­reits in die­sem Jahr um mehr als 50 Pro­zent und da­mit um 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro er­hö­hen, wie es in den An­trä­gen der bei­den gro­ßen Grup­pen heißt. Auch das kri­ti­siert Ka­ver­mann und sieht den Vor­griff auf 2018 als „ei­ne Mo­gel­pa­ckung, wenn die­ser Ab­schlag nicht ver­ste­tigt wird“.

Ka­ver­mann for­dert, die Kreis­um­la­ge zu sen­ken, „um die Kom­mu­nen nach­hal­tig und plan­bar zu ent­las­ten“. Der Frak­ti­ons­chef wünscht sich „ei­ne dau­er­haf­te Auf­sto­ckung um rund 3,5 Mil­lio­nen Eu­ro bei der Kos­ten­be­tei­li­gung in den Be­rei­chen Krip­pen, Kin­der­gär­ten, Ganz­ta­ges­be­treu­ung und Schul­sach­kos­ten, wäh­rend bei dem Ent­wurf der Gro­ßen Ko­ali­ti­on nur von Ab­schlags­zah­lun­gen, Nach­zah­lun­gen und Vor­grif­fen die Re­de ist“.

Ka­ver­mann mo­niert auch ei­ne feh­len­de per­spek­ti­vi­sche Wei­ter­ent­wick­lung des Land­krei­ses. So sagt er et­wa, dass es kei­nen An­satz für ei­ne Ver­tie­fung der re­gio­na­len Zu­sam­men­ar­beit ge­be.

Die schul­po­li­ti­sche Spre­che­rin der Grü­nen, An­na Keb­schull, fragt, war­um das Wahl­ver­spre­chen des CDUFrak­ti­ons­chefs Mar­tin Bäu­mer, in die Schü­ler­be­för­de­rung zu in­ves­tie­ren, noch nicht um­ge­setzt wur­de. Bäu­mer hat­te im Wahl­kampf kos­ten­lo­se Bus­fahr­ten für die Ober­stu­fen­schü­ler im Kreis Os­na­brück ge­for­dert. Keb­schull for­dert zu­dem Rad­schnell­we­ge für die Re­gi­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.