Zwei­mal in der Sai­son grip­pe­krank

Wenn sich Kin­der mit ver­schie­de­nen Vi­ren­stäm­men in­fi­zie­ren

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Gut Zu Wissen -

Kin­der kön­nen in ei­ner Grip­pe­sai­son auch zwei­mal an Grip­pe er­kran­ken, wenn sie sich mit ver­schie­de­nen Vi­ren­stäm­men in­fi­zie­ren. Das ha­ben Wis­sen­schaft­ler aus Inns­bruck fest­ge­stellt.

Da­bei ste­cken sie sich ein­mal mit In­flu­en­za-A- und zu ei­nem an­de­ren Zeit­punkt mit In­flu­en­za-B-Vi­ren an, heißt es im „Jour­nal of In­fec­tious Di­sea­ses“. Die Wis­sen­schaft­ler ha­ben in der Grip­pe­sai­son 2014/15 un­ter 647 Kin­dern mit Grip­pe­sym­pto­men, wie bei­spiels­wei­se ho­hem Fie­ber, 13 Kin­der iden­ti­fi­ziert, die zwei­mal an Grip­pe er­krankt wa­ren, be­rich­tet das Web­por­tal Kin­der­ärz­teim-Netz des Be­rufs­ver­ban­des der Kin­der- und Ju­gend­ärz­te. Zwi­schen den bei­den Er­kran­kun­gen der Kin­der hät­ten durch­schnitt­lich 50 Ta­ge (24 bis 70 Ta­ge) ge­le­gen, heißt es. Bei den be­trof­fe­nen Kin­dern hät­ten kei­ne Vo­r­er­kran­kun­gen und auch kei­ne Im­mun­schwä­che vor­ge­le­gen. Auch Er­wach­se­ne kön­nen sich un­ter Um­stän­den zwei­mal mit Grip­pe­vi­ren ver­schie­de­ner Stäm­me in­fi­zie­ren.

In Deutsch­land hat die Grip­pe­wel­le bis­her noch nicht ih­ren Hö­he­punkt er­reicht. Mit ih­rem En­de wird En­de März oder April ge­rech­net. In die­ser Zeit zir­ku­lie­ren meist drei bis vier Er­re­ger­stäm­me, die beim Men­schen zu ei­ner Grip­pe füh­ren kön­nen.

Laut BVKJ wa­ren in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zwei bis drei In­flu­en­za-A-Vi­rus-Stäm­me und ein In­flu­en­za-B-Vi­rus-Stamm im Um­lauf. Die Grip­pe­impf­stof­fe für 2016/2017 ent­hal­ten dem­nach Va­ri­an­ten der In­flu­en­za A-Stäm­me H1N1 und H3N2 so­wie von zwei In­flu­en­za-BStäm­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.