Wer folgt auf Be­ne­dikt Stam­pa?

Stadt Dort­mund sucht neu­en Kon­zert­haus-In­ten­dan­ten

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Kultur -

Die Stadt Dort­mund sucht ab so­fort ei­nen neu­en In­ten­dan­ten für ihr Kon­zert­haus. Der Ver­trag von Amts­in­ha­ber Be­ne­dikt Stam­pa (51) en­det im Sep­tem­ber 2018. Der Kul­tur­ma­na­ger wird dann ab Som­mer 2019 neu­er künst­le­ri­scher Lei­ter des Fest­spiel­hau­ses Ba­den-Ba­den. Sein Nach­fol­ger oder sei­ne Nach­fol­ge­rin in Dort­mund sol­le so früh wie mög­lich be­gin­nen, sag­te ei­ne Stadt­spre­che­rin am Mon­tag.

Die Stadt Dort­mund wür­dig­te die Ver­diens­te Stam­pas. „Der Wech­sel nach Ba­denBa­den ist Ver­lust und Aus­zeich­nung zugleich“, sag­te Ober­bür­ger­meis­ter Ull­rich Sier­au (SPD) laut ei­ner Mit­tei­lung. Stam­pa folgt auf Andre­as Mö­lich-Zeb­hau­ser, der das Fest­spiel­haus in Ba­denBa­den seit 1998 lei­tet und zum En­de der Sai­son 2018/2019 in den Ru­he­stand geht. „Uns ha­ben die her­aus­ra­gen­den künst­le­ri­schen Leis­tun­gen Be­ne­dikt Stam­pas über­zeugt“, hieß es in ei­ner Mit­tei­lung des Fest­spiel­hau­ses Ba­den-Ba­den. „Er kann auf den Er­fol­gen der ver­gan­ge­nen Jah­re auf­bau­en und ab der Sai­son 2019/2020 neue Im­pul­se ge­ben.“Man ha­be sich be­reits jetzt für Stam­pa ent­schie­den, da­mit er ge­nug Zeit zur Vor­be­rei­tung sei­nes ers­ten ei­gen­ge­stal­te­ten Pro­gramms ha­be, hieß es. Stam­pa selbst sprach von ei­ner gro­ßen Eh­re, an das Fest­spiel­haus be­ru­fen zu wer­den. „Nach über zehn er­fül­len­den Jah­ren am sin­gu­lä­ren Kon­zert­haus Dort­mund wen­de ich jetzt mei­ne be­ruf­li­chen Schrit­te fro­hen Mu­tes Rich­tung Süd­wes­ten“, sag­te er. Mö­lich-Zeb­hau­ser sei eben­falls sehr zu­frie­den mit der Wahl sei­nes Nach­fol­gers, er sag­te laut Mit­tei­lung: „Be­ne­dikt Stam­pa ist ein ge­win­nen­der Mann, der die Spra­che der Künst­ler spricht und rech­nen kann. Un­se­re Ko­pro­duk­tio­nen ha­ben uns freund­schaft­lich ver­bun­den, und so freue ich mich ab so­fort auf die Zu­sam­men­ar­beit mit mei­nem Nach­fol­ger in den nächs­ten Jah­ren.“

Der aus dem west­fä­li­schen Ems­det­ten stam­men­de Mu­sik­ma­na­ger Stam­pa war vor sei­nem Wech­sel nach Dort­mund Ge­schäfts­füh­rer der La­eisz­hal­le, der frü­he­ren Mu­sik­hal­le Ham­burg. Als städ­ti­scher Be­auf­trag­ter war er in Ham­burg zu­vor ver­ant­wort­lich für gro­ße Kul­tur­pro­jek­te wie et­wa das „Brahms­jahr 1997“.

Die Lei­tung des da­mals noch jun­gen Kon­zert­hau­ses Dort­mund über­nahm er im Jahr 2005. Er ent­wi­ckel­te dort For­ma­te wie „Po­pabo“und „Ex­klu­siv­künst­ler“, un­ter an­de­rem auch um ein jun­ges Pu­bli­kum für die Klas­sik zu ge­win­nen.

Foto: dpa

Wech­selt zum Fest­spiel­haus Ba­den-Ba­den: Be­ne­dikt Stam­pa.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.