USA ap­pel­lie­ren an Si­cher­heits­rat

Nord­ko­rea-Krise spitzt sich wei­ter zu

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - Vorderseite -

Im Atom-Streit mit Nord­ko­rea wol­len die USA das kom­mu­nis­ti­sche Land noch stär­ker wirt­schaft­lich und di­plo­ma­tisch iso­lie­ren. „Ein Ver­sa­gen, bei die­ser drin­gends­ten glo­ba­len Si­cher­heits­an­ge­le­gen­heit jetzt zu han­deln, könn­te ka­ta­stro­pha­le Kon­se­quen­zen ha­ben“, sag­te US-Au­ßen­mi­nis­ter Rex Til­ler­son am Frei­tag im UNSi­cher­heits­rat. „Ich for­de­re den Rat auf zu han­deln, be­vor Nord­ko­rea es tut.“Zu­vor hat­te be­reits US-Prä­si­dent Do­nald Trump die Ge­fahr ei­nes „gro­ßen, gro­ßen Kon­flikts mit Nord­ko­rea“be­tont. Til­ler­son schloss ein mi­li­tä­ri­sches Vor­ge­hen ge­gen Nord­ko­rea nicht aus.

Un­ter­des­sen warn­te Chi­na vor über­zo­ge­nen Er­war­tun­gen an sei­ne Mög­lich­kei­ten, den Kon­flikt lö­sen zu kön­nen. „Wir hal­ten nicht den Schlüs­sel zur Lö­sung des Nord­ko­rea-Pro­blems“, sag­te der Spre­cher des Au­ßen­mi­nis­te­ri­ums am Frei­tag. „Wir ha­ben den Kon­flikt nicht ver­schärft.“Ge­mein­sa­me An­stren­gun­gen sei­en er­for­der­lich.

Der­weil hat der US-Kon­gress den dro­hen­den „Still­stand“der Re­gie­rung vor­erst ab­ge­wen­det. Am Frei­tag stimm­te auch der Se­nat ei­nem vor­läu­fi­gen Haus­halts­ge­setz zu, mit dem die Fi­nan­zie­rung der Re­gie­rung bis zum 5. Mai si­cher­ge­stellt wird. An­dern­falls wä­re der US-Re­gie­rung um Mit­ter­nacht das Geld aus­ge­gan­gen – aus­ge­rech­net zum 100. Amts­tag des Prä­si­den­ten Do­nald Trump.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.